1. Kino.de
  2. Filme
  3. Ich und Earl und das Mädchen
  4. News
  5. Rooney Mara bleibt die "Collateral Beauty"

Rooney Mara bleibt die "Collateral Beauty"

Alexander Jodl |

Ich und Earl und das Mädchen Poster

Hugh Jackman wird’s wohl nicht in das neue Projekt von Alfonso Gomez-Rejon schaffen. Aber zumindest der „Verblendung“-Star bleibt erhalten.

Der texikanische Regisseur Alfonso Gomez-Rejon hatte auf dem vergangenen Sundance Film Festival mit „Me and Earl and the Dying Girl“ (Kinostart: 22. Oktober) einen Riesenhit. Sein Nachfolgeprojekt „Collateral Beauty“ erhielt mit Hugh Jackman und Rooney Mara sofort Starbesetzung. Jetzt wurde allerdings bekannt, dass Hugh Jackman aufgrund terminlicher Probleme aus dem Projekt aussteigen musste, dessen Drehstart für diesen Herbst vorgesehen ist. Nun versuchen die Produzenten offenbar Johnny Depp für die Rolle zu gewinnen. Rooney Mara bleibt erhalten ebenso wie Jason Segel.

Die Finanziers von „Collateral Beauty“, sollen allein für das Drehbuch von Allan Loeb 2,25 Millionen Dollar bezahlt haben. Als Produzenten sind Michael Sugar und Bard Dorros an Bord. „Collateral Beauty“ erzählt von einem Anzeigenmanager aus New York, der eine große persönliche Tragödie erleben muss. Um aus seinem Depressionstief herauszukommen, schlagen ihm seine Kollegen einen ungewöhnlichen Plan vor.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare