Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Ich bin dein Mensch

Ich bin dein Mensch

© Majestic
Anzeige

Ich bin dein Mensch: Tragikomödie um eine Wissenschaftlerin, der ein humanoider Roboter präsentiert wird, der sie glücklich machen soll.

Handlung und Hintergrund

In einer nicht allzu weit entfernten Zukunft will die in Berlin lebende Wissenschaftlerin Alma (Maren Eggert) Fördermittel für ein Forschungsprojekt erhalten. Sie arbeitet im historischen Pergamonmuseum, doch selbst dort fließen die Gelder nicht immer. Eine Studie winkt nicht nur mit einer großen Summe, sondern auch mit einem außergewöhnlichen Konzept.

Insgesamt soll Alma drei Wochen mit dem humanoiden Roboter „Tom“ (Dan Stevens) zusammenleben. Dank seiner künstlichen Intelligenz soll er das perfekte Gegenstück zu ihrem Charakter und ihren Bedürfnissen darstellen, quasi den perfekten Lebenspartner. Während nicht nur Alma die drei Wochen als äußerst intensiv empfindet, wird Tom ebenso vor existenzielle Fragen in seinem Wesen gestellt.

„Ich bin dein Mensch“ – Hintergründe, Besetzung, Kinostart

Die deutsche Komödie mit Sci-Fi-Elementen entstand unter der Regie von Maria Schrader („Unorthodox“), die Geschichte basiert auf Motiven der gleichnamigen Kurzgeschichte von Emma Braslavsky (erschienen im Anthologie-Buch „2029 – Geschichten von Morgen“). Mit strengem Hygienekonzept umgesetzt fanden die Dreharbeiten im Sommer 2020 in Berlin sowie in Dänemark statt.

Anzeige

Die Hauptrollen in „Ich bin dein Mensch“ übernehmen Maren Eggert („Ich war zuhause, aber“) und der Brite Dan Stevens („Die Schöne und das Biest“), weitere Darsteller wie Sandra Hüller („Toni Erdmann“) und Hans Löw („All my Loving“) sind ebenso zu sehen.

Im März 2021 konkurrierte „Ich bin dein Mensch“ bei den 71. Internationalen Filmfestspielen in Berlin um den Goldenen Bären und begeisterte am ersten Festivaltag die Presse. In unserem Berlinale Beitrag könnt ihr erste Eindrücke einsammeln. Für ihre Leistung erhielt Maren Eggert den Silbernen Bären als beste Hauptdarstellerin. Am 1. Juli 2021 erschien die melancholische Komödie in den deutschen Kinos erscheinen. Die FSK bewertete den Film ab 12 Jahren.

Mit etwas Glück konkurriert „Ich bin dein Mensch“ um einen Oscar: Die Sci-Fi-Komödie wurde als deutscher Beitrag für den besten Internationen Film für die Oscars 2022 ausgewählt.

News und Stories

Darsteller und Crew

Regisseur
  • Maria Schrader
Produzent
  • Dr. Lisa Blumenberg
Darsteller
  • Maren Eggert,
  • Dan Stevens,
  • Sandra Hüller,
  • Hans Löw
Drehbuch
  • Maria Schrader,
  • Jan Schomburg
Kamera
  • Benedict Neuenfels

Kritiken und Bewertungen

2,4
186 Bewertungen
5Sterne
 
(50)
4Sterne
 
(16)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(2)
1Stern
 
(117)

Wie bewertest du den Film?

Anzeige