Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Hexen hexen
  4. Remake von „Hexen hexen“ kommt als Stream zu Sky: Anne Hathaway beerbt Anjelica Huston

Remake von „Hexen hexen“ kommt als Stream zu Sky: Anne Hathaway beerbt Anjelica Huston

Author: Marek BangMarek Bang |

© Warner

Der britische Meisterregisseur Nicolas Roeg („Wenn die Gondeln Trauer tragen“) fand 1990 einzigartige Bilder für die Verfilmung von Roald Dahls Roman „Hexen hexen“. 30 Jahre später wagte sich Hollywood an eine Neuverfilmung der gruseligen Fantasy-Komödie. Jetzt kommt sie zu Sky.

1990 inszenierte Nicolas Roeg einen für seine Verhältnisse zugänglichen Film und gab Anjelica Huston die Möglichkeit, in einer ihrer bis heute bekanntesten Hauptrollen zu glänzen. Als Ober-Hexe Eva Ernst durfte sie sich in „Hexen hexen“ so richtig austoben und Jagd auf kleine Kinder machen. Unvergessen bleibt die Szene im Hotel, in der sich die Kinder in Mäuse verwandeln und die Tafel in ein Chaos ungeahnten Ausmaßes stürzen. Auch sonst bot der Streifen für eine Kinderbuch-Adaption erstaunlich viel Grusel.

Nun hat Robert Zemeckis den modernen Klassiker mit „Plötzlich Prinzessin“ -Star Anne Hathaway neu aufgelegt. Nachdem er wegen der Corona-Pandemie nur kurz in unseren Kinos laufen konnte, kommt er nun bereits am Samstag, dem 7. November 2020 zu Sky.

„Hexen hexen“ steht dann bei Sky im Cinema Paket zum Abruf bereit sowie beim monatlich kündbaren Streamingservice Sky Ticket.

Hier geht es zum Cinema Paket von Sky, das derzeit für 22,90 Euro monatlich zu haben ist. 

Hier geht es zum Sky Ticket Entertainment und Cinema, welches im ersten Monat 10,99 Euro kostet, danach 14,99 Euro und monatlich kündbar ist.

Einen ersten Eindruck vom fertigen Film könnt ihr euch im Trailer verschaffen.

Neuauflage von „Hexen hexen“ unterscheidet sich vom Klassiker

„Hexen hexen“ erzählt im Original die Geschichte von einer Gruppe Kinder hassender Hexen, die ein scheinbar bürgerliches Leben führen. Während eines Kongresses beschließen sie, alle Kinder in Mäuse zu verwandeln. Zum Glück hat ihr erstes Opfer eine resolute Großmutter, die sich nicht so leicht geschlagen gibt.

Nachdem bereits in den 2000er Jahren ein Remake des Fantasyfilms mit Regisseur Guillermo del Toro geplant war, versuchte nun Regisseur Robert Zemeckis („Forrest Gump“, „Zurück in die Zukunft“), den Roman von Roald Dahl (Charlie und die Schokoladenfabrik“) zu adaptieren.

Gegenüber dem französischen Magazin Allocine (via Joblo) hat er sich bereits im Vorfeld zum Setting des Films geäußert. So spielt sein Remake im US-amerikanischen Süden in den 1960er Jahren, was die Geschichte um einen besonderen Spin bereichert.

Hexen und Fabelwesen sind genau euer Ding? Dann testet euer Wissen im Quiz.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare