Heinz Rühmann Collection II

Filmhandlung und Hintergrund

Sechs Filme mit Heinz Rühmann zwischen Privatdetektiv, Gauner und Buchhalter.

„Der Mann, der Sherlock Holmes war“: Zwei als Sherlock Holmes und Dr. Watson verkleidete Privatdetektive werden in Paris in aufregende Abenteuer verwickelt. „Paradies der Junggesellen„: Ein zweimal geschiedener Beamter gründet mit zwei Freunden eine WG, zu der Frauen keinen Zutritt haben. „Hauptsache glücklich„: Geldsorgen und die Schwiegermutter sind daran Schuld, dass die Ehe eines Buchhalters fast zerbricht. „Quax in Afrika„: Fluglehrer Quax muss mit zwei Schülerinnen im afrikanischen Busch notlanden. „Der Jugendrichter„: Einem Richter gelingt es, ein junges Mädchen wieder auf den rechten Weg zu bringen. „Max, der Taschendieb“: Ein alternder Gauner überführt einen Verbrecher.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Heinz Rühmann Collection II: Sechs Filme mit Heinz Rühmann zwischen Privatdetektiv, Gauner und Buchhalter.

    Sechs zwischen 1937 und 1961 entstandene Filme, in denen Heinz Rühmann unter der Regie von Kurt Hoffmann, Paul Verhoeven, Theo Lingen u.a. ein breites Rollenspektrum abdeckt. Ob bei den Ehe- bzw. Hochzeitskomödien oder den „Bekehrungsfilmen“, natürlich ist das Happy End nicht fern. Gemeinsam mit Kollegen wie Hans Albers als Dr. Watson in „Der Mann, der Sherlock Holmes war“ sorgt Rühmann für solide Unterhaltung, die in „Quax in Afrika“ auch in den Klamauk abrutschen kann. Letzterer wurde 1945 noch vor der Kapitulation abgedreht, kam aber aufgrund rassistischer Tendenzen erst 1953 in einer geschnittenen Fassung in die Kinos.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Heinz Rühmann Collection II