1. Kino.de
  2. Filme
  3. Enfant terrible

Enfant terrible

Kinostart: 28.05.2020

Enfant terrible: Regisseur Oskar Roehler widmet seinen 16. Spielfilm dem einzigartigen deutschen Filmemacher Rainer Werner Fassbinder.

Filmhandlung und Hintergrund

Regisseur Oskar Roehler widmet seinen 16. Spielfilm dem einzigartigen deutschen Filmemacher Rainer Werner Fassbinder.

Rainer Werner Fassbinder gehört zu den bedeutendsten aber auch kontroversesten Filmschaffenden Deutschlands. In 13 Jahren Schaffenszeit realisierte er sagenhafte 41 Filme, alleine acht davon im Jahr 1970. Seine größten Erfolge feierte er mit „Händler der vier Jahreszeiten“ (1971), „Angst essen Seele auf“ (1973) sowie seiner mehrteiligen Fernsehadaption des Döblin Klassikers „Berlin Alexanderplatz“. Für langanhaltende Debatten sorgte hingegen sein Theaterstück „Der Müll, die Stadt und der Tod“, das mit antisemitischen Klischees arbeitet. Aufgrund zahlreicher Proteste kam es erst 2009 in Mühlheim an der Ruhr zur deutschen Uraufführung.

2020 widmet Regisseur Oskar Roehler („Die Unberührbare“, „Jud Süß – Film ohne Gewissen“) seinen 16. Spielfilm dem wegweisenden Fassbinder, der ihn mit seinen Werken bereits im Jugendalter faszinierte. Episodenhaft erzählt er aus Fassbinders Leben, steigt ein kurz vor der Gründung des „antiteaters“ und arbeitet Ereignisse sowohl beruflicher als auch privater Natur bis zu seinem Tod 1982 auf.

„Enfant terrible“ – Besetzung und Kinostart

„Enfant terrible“ versammelt eine hochkarätige deutsche Besetzung. Oliver Masucci, der zuletzt mit „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“ in den Kinos zu sehen war und mit „4 Blocks“ und „Dark“ die deutsche Streaming-Landschaft erobert hat, schlüpft in die Rolle des bärtigen Fassbinder, Jochen Schropp spielt seinen Geliebten Armin Meier, außerdem dabei Schauspielgrößen wie Götz Otto, Katja Riemann und Erdal Yildiz.

Die Dreharbeiten zum Film fanden im Herbst 2019 statt, gefilmt wurde in Studios in Köln sowie München. Im darauffolgenden Jahr können wir dann das fertige Werk in den Kinos begutachten. Das Biopic über Rainer Werner Fassbinder startet am 28. Mai 2020 in den deutschen Kinos. Eine FSK-Altersfreigabe wurde bisher nicht bekannt gegeben.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kommentare