Filmhandlung und Hintergrund

Horrorkomödie über eine Gruppe von Fremden, die zufällig in einer Bar eingeschlossen werden, wo sie um ihr Überleben kämpfen müssen.

Es ist ein ganz normaler Nachmittag in Madrid, als plötzlich die Hölle losbricht. Von ihren Plätzen in der Bar aus werden sechs gänzlich unterschiedliche Menschen Zeugen eines blutigen Attentats. Mitten auf der Straße wird ein Mann erschossen. Panik bricht aus. Als einer der Bargäste nach draußen läuft, wird er ebenfalls erschossen. Wie werden die Gäste reagieren? Gemeinsam sind die attraktive Elena (Blanca Suárez), der Werber Nacho (Mario Casas), die spielsüchtige Witwe Trini (Carmen Machi), der Kellner Satur (Secun de la Rosa), die Barbesitzerin Amparo (Terele Pávez) und der obdachlose Alkoholiker Israel (Jaime Ordóñez) viel mehr als nur ein zusammengewürfelter Haufen Fremder - sie sind ein Querschnitt der Gesellschaft.

Handelt es sich also tatsächlich nur um einen Terroranschlag? Oder ist es ein krankes Experiment? In den Nachrichten werden immer widersprüchlichere Informationen gesendet. Als schließlich auch noch eine zombieartige Leiche auf der Toilette der Bar gefunden wird, lassen die Gäste ihre Masken fallen und zeigen, wer sie wirklich sind. Immer tiefer steigen sie in die dunklen Gründe ihrer Existenz hinab, was im Fall von „El Bar“ durchaus wörtlich zu verstehen ist. Denn um sich zu retten, müssen die Gäste erst durch den Keller, dann durch die stinkende Kanalisation darunter kriechen.

„El Bar“ - Hintergünde

Grotesk, blutig und abgedreht - die Horrorkomödie „El Bar“ ist ein Fest für Fans des schwarzen Humors. Mit seinem gemeinen Kammerspiel gelingt es dem spanischen Regisseur Álex de la Iglesia („Allein unter Nachbarn“), Humor und gesellschaftlichen Kommentar zu vereinen. In der Extremsituation offenbaren sich Gier und Hass, während sich andere Figuren ganz unerwartet hilfsbereit zeigen. Von „The Walking Dead“ bis hin zu „Battle Royale“ zitiert der Indie-Horrorfilm bekannte Versatzstücke aus Genreklassikern, um sie neu zu arrangieren. Das Resultat ist ein stimmungsvoll ekelhafter Abstieg in die Untiefen der menschlichen Natur.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,5
4 Bewertungen
5Sterne
 
(2)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?

Kommentare