1. Kino.de
  2. Filme
  3. Edge of Tomorrow
  4. News
  5. Doug Liman soll "Gambit" inszenieren

Doug Liman soll "Gambit" inszenieren

Alexander Jodl |

Edge of Tomorrow Poster

Nachdem Rupert Wyatt aus dem „X-Men“-Spin-off ausgestiegen war, hat Fox jetzt in dem „Edge of Tomorrow“-Regisseur einen Filmemacher neuen gefunden.

Doug Liman, der bereits mit „Edge of Tomorrow“ sein Händchen für Gemisch aus Action und Science-Fiction bewies, soll für Fox das „X-Men“-Spin-off „Gambit“ inszenieren. Das berichtet der „Hollywood Reporter“. Ursprünglich hatte man Rupert Wyatt für den Regieposten vorgesehen. Dieser war jedoch im September aus terminlichen Gründen aus dem Projekt ausgestiegen, dessen Drehstart von November auf März nächsten Jahres verlegt worden war. Der US-Kinostart ist für den 7. Oktober 2016 geplant.

Die Hauptrolle in „Gambit“ wird Channing Tatum übernehmen. Er wird darin einen Mutanten spielen, dessen macht seiner seiner Fähigkeit zur Manipulation kinetischer Energie entspringt. In seinen Händen werden etwa Spielkarten zu tödlichen Wurfwaffen. Auch ein kurzer Kinoauftritt war der Figur schon vergönnt: So spielte ihn Taylor Kitschin „X-Men Origins: Wolverine“ - wo er allerdings nur als Randfigur angelegt war.

Doug Liman war zuletzt mit „Edge of Tomorrow“ mit Tom Cruise in der Hauptrolle in den deutschen Kinos vertreten gewesen und hat aktuell die Arbeiten an dem Thriller „Mena“, ebenfalls mit Tom Cruise in der Hauptrolle, fertiggestellt. Dessen Kinostart hat Universal für den 5. Januar 2017 terminiert.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare