Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Doom - Der Film
  4. Dwayne Johnson kündigt großes Projekt an: Wird es der „Call of Duty“-Film werden?

Dwayne Johnson kündigt großes Projekt an: Wird es der „Call of Duty“-Film werden?

Dwayne Johnson kündigt großes Projekt an: Wird es der „Call of Duty“-Film werden?
© Imago/Allstar

In einem Interview kündigte Dwayne Johnson eine große Videospielverfilmung an. Und es gibt so einige Titel, die dafür infrage kämen.

Erinnert sich noch jemand an die Videospielverfilmung „Doom“ von 2005? In der Verfilmung der kultigen First-Person-Shooter-Reihe von id Software spielte Dwayne Johnson den Marine Sarge, der gemeinsam mit seinem Team, darunter Karl Urban als John Grimm, nach einem Notruf auf eine Forschungsstation auf dem Mars geschickt wird. Dort machen die Marines Bekanntschaft mit unheimlichen Kreaturen, die ihnen ans Leder wollen. „Doom“ ist einer der wenigen Filme, in denen Johnson mal nicht den Guten gibt. Die Videospielverfilmung konnte nicht wirklich überzeugen, spielte weltweit mickrige 58 Millionen US-Dollar ein.

Heute wäre das eventuell anders, denn heute ist Dwayne Johnson ein Megastar, gilt als bestbezahlter Hollywood-Schauspieler und hat Fans überall auf der Welt. Was der 49-Jährige anfasst, wird fast unweigerlich zum Hit. Das zeigte sich bereits mit seiner nächsten Videospieladaption in Form von „Rampage – Big meets Bigger“. Der Film kam auf ein Einspielergebnis von 428 Millionen US-Dollar und gefiel Johnson auch wesentlich mehr als „Doom“, den er als „Stinker“ bezeichnete.

Nun bereitet sich der ohnehin schon vielbeschäftigte Johnson auf eine weitere Videospielverfilmung vor, wie er gegenüber Men’s Journal wissen ließ:

„Ich kann euch nicht verraten, welches Spiel genau wir verfilmen, aber es wird dieses Jahr eine Ankündigung geben. Wir werden eines der größten, krassesten Videospiele auf die Leinwand bringen – eines, das ich seit Jahren spiele. Ich freue mich sehr darauf, es den Fans auf der ganzen Welt zu zeigen. Selbstverständlich wollen wir es unseren Gaming-Freund*innen recht machen, aber wir werden einfach einen großartigen Film drehen.“

Die Frage, die sich hier nun alle stellen dürften, ist die nach dem Videospiel, das er verfilmen will. Ein Hinweis dürfte die langjährige Zusammenarbeit zwischen Johnson und der Xbox-Marke von Microsoft sein. Johnson war 2001 gemeinsam mit Bill Gates auf der Bühne bei der Enthüllung der allerersten Xbox-Konsole und hat seither im Laufe der Jahre immer wieder mit dem Redmonder Unternehmen kooperiert:

Dwayne Johnson in Videospielverfilmung: Welche Titel kommen infrage?

Das Spiel, das Johnson andeutet, könnte also eine Marke im Besitz von Microsoft sein. Da fällt uns doch direkt „Gears of War“ ein. Der Cover-Shooter umfasst mittlerweile fünf Hauptspiele und mehrere Spin-offs. In den ersten drei Spielen stand die Figur des Marcus Fenix im Mittelpunkt, ein ehemaliger Gear-Sergeant, der aus dem Gefängnis geholt und reaktiviert wird, um gegen die feindliche Übermacht der Locust zu kämpfen. Tatsächlich hat Johnson vor über zehn Jahren bei der Promo-Tour (via IGN) zu „Fast Five“ die Idee auf den Tisch gebracht, gemeinsam mit Hugh Jackman (!) einen „Gears of War“-Film zu drehen.

Das andere Videospiel, das infrage kommt, wäre „Call of Duty“. Johnson hat nie einen Hehl daraus gemacht, dass er ein großer Fan der Actionreihe ist. In einem Interview mit MTV hat er schon 2011 sein Interesse an einer Verfilmung der „Black Ops“-Unterreihe bekundet. Der Clou hierbei: Microsoft hat erst kürzlich das Vorhaben bekanntgegeben, Activision Blizzard, das Unternehmen hinter der „Call of Duty“-Marke, für rund 70 Milliarden US-Dollar aufzukaufen. Damit wäre auch „Call of Duty“ im Besitz von Microsoft. Und Microsoft forciert eine Expansion der eigenen Gaming-Marken in andere Unterhaltungsbereiche wie Film und Fernsehen, siehe „Halo“.

Beiden Videospielreihen gemein wäre die Actionthematik, die bestens zu Dwayne Johnson passen würde. Die größte Wahrscheinlichkeit für eine Verfilmung sehen wir bei der „Call of Duty“-Reihe. Hier ließe sich ein großer Actionfilm relativ ohne Schwierigkeiten umsetzen, da die Settings häufig in der realen Welt angesiedelt sind, während „Gears of War“ bei einer vorlagengetreuen Umsetzung ein Budget im hohen dreistelligen Millionenbereich verlangen würde.

Und tatsächlich will Giant Freaking Robot von Insidern erfahren haben, dass es sich in der Tat um eine „Call of Duty“-Verfilmung handeln soll. Das würde auch insofern passen, da schon seit Längerem an einer solchen Verfilmung gewerkelt wird. Aktuell sind solche Projekte wieder richtig beliebt in Hollywood. Es wäre also gut möglich, dass Johnson seinen Wunschtitel umgesetzt bekommt. Und vielleicht ist der dann genauso gut wie die Verfilmungen in unserem Video.

Die 12 kultigsten Videospielverfilmungen

Dwayne Johnson ist ein großer Gaming-Fan

Was vielleicht nicht so viele Leute wissen: Dwayne Johnson ist selbst begeisterter Gamer, liebt vor allem Sportspiele wie die „Madden NFL“-American-Football-Spiele, selbstverständlich die ganzen WWE-Wrestling-Games und schnelle Actiontitel wie „Call of Duty“. In einem Interview mit Reuters LIFE! (via Slice of SciFi) sprach er 2006 über seine geheime Leidenschaft. So habe er bereits als Kind die Liebe für Videospiele entdeckt, hing zu Beginn ständig in den Spielhallen ab, bevor er dann die erste Heimkonsole in Form eines Atari erhielt. Diese Leidenschaft hat ihn seither nie verlassen.

Und wäre er nicht so beschäftigt, er würde den ganzen Tag zocken – so wie sein Kollege Henry Cavill:

„Wenn ich etwas kaufen könnte, das ich nicht kaufen kann, wäre es Zeit. Es gibt so viel zu tun und so viele Verpflichtungen. Ich stelle immer sicher, dass ich meine Xbox überall dabei habe, wohin ich gehe. Ich habe eine in meinem Wohnzimmer, eine in meinem Büro, eine in meinem Wohnwagen. Wann immer ich Lust habe, kann ich ‚Madden 06‘ oder ‚Madden 07‘ spielen. Wenn ich könnte, würde ich jeden Tag zocken. Würde ich, aber ich habe einfach keine Zeit dazu.“

Jetzt seid ihr dran mit Spielen: Dieses Quiz könnt ihr nur als wahre Fans von Dwayne Johnson meistern:

„The Rock“-Quiz: Nur ein Dwayne Johnson Experte schafft 8/10 Punkte!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.