Die Frau, die vorausgeht

  1. Ø 4.7
   2017

Die Frau, die vorausgeht: Biopic mit Jessica Chastain als Catherine Weldon, eine Künstlerin und Aktivistin, die ein Gemälde des legendären Sioux-Häuptlings Sitting Bull gemalt hat.

Trailer abspielen
Die Frau, die vorausgeht Poster
Trailer abspielen

Kinoprogramm in deiner Nähe

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Alle Bilder und Videos zu Die Frau, die vorausgeht

Filmhandlung und Hintergrund

Die Frau, die vorausgeht: Biopic mit Jessica Chastain als Catherine Weldon, eine Künstlerin und Aktivistin, die ein Gemälde des legendären Sioux-Häuptlings Sitting Bull gemalt hat.

Als die selbstbewusste New Yorker Künstlerin Catherine Weldon (Jessica Chastain) durch ein Erbe zu Geld kommt, beschließt sie, nach North Dakota zu reisen, um ihren Traum wahr zu machen: Sie will den bereits damals legendären Stammeshäuptling der Hunkpapa-Lakota-Sioux kennenlernen und ein Porträt von ihm malen. Doch Sitting Bull (Michael Greyeyes) ist zuerst skeptisch – zu viel haben die Weißen ihm und seinem Volk bereits genommen. Wenn Weldon ihn malen will, soll sie zuerst 1.000 Dollar bezahlen.

Aus der Anfangs distanzierten Beziehung entwickelt sich bald eine tiefere Freundschaft. Weldon engagiert sich in der National Indian Defense Association, die gegen die Enteignung der amerikanischen Ureinwohner protestiert, und arbeitet schließlich sogar als Sekretärin von Sitting Bull. Die enge Beziehung sorgt vor allem bei den Siedlern für Unmut. Schnell ist Weldon als Konkubine des Stammesführers verschrien. Und auch dem Col. Silas Groves (Sam Rockwell) ist Weldons Engagement ein Dorn im Auge. Der Colonel versucht, die letzten Stammesmitglieder auszuhungern, um sie von ihrem Land zu vertreiben.

„Woman Walks Ahead“ — Hintergründe

Das Biopic „Woman Walks Ahead“ von Susanna White („Verräter wie wir“) erzählt die wahre Geschichte der Bürgerrechtsaktivistin und Künstlerin Catherine Weldon. Die gebürtige New Yorkerin reiste im 1889 nach North Dakota auf, um bei den Lakota-Indianern zu leben. Gemeinsam mit ihrem Sohn Christy zog sie in das Lager von Sitting Bull und konnte das Vertrauen des Stammeshäuptlings gewinnen. Als Aktivistin kämpfte Weldon für die Rechte der amerikanischen Ureinwohner. In der Zeit an der Seite als Sekretärin von Sitting Bull vollendete Weldon vier Ölporträts des ikonischen Führers.

Das Drehbuch zu „Woman Walks Ahead“ stammt aus der Feder von Steven Knight, der für das Script zu„Dirty Pretty Things“ bereits für einen Oscar nominiert war. Mit Jessica Chastain („Zero Dark Thirty“) konnte darüber hinaus eine Oscar-nominierte Schauspielerin und eine der profiliertesten Feministinnen Hollywoods für die Hauptrolle gewonnen werden. Den Part des Sitting Bull hat mit Michael Greyeyes („The New World“) ein Angehöriger der First Nations von Kanada übernommen.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(30)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kommentare