... denn sie wissen nicht, was sie tun (1955)

Originaltitel: Rebel Without a Cause
... denn sie wissen nicht, was sie tun: James Dean kämpft als rebellierender Teenager der 50er Jahre in Nicholas Rays tragischem Drama um Liebe und Anerkennung.
Kinostart: 29.09.2005
DVD/Blu-ray jetzt vorbestellen
... denn sie wissen nicht, was sie tun Poster
Alle Bilder und Videos zu ... denn sie wissen nicht, was sie tun

Filmhandlung und Hintergrund

... denn sie wissen nicht, was sie tun: James Dean kämpft als rebellierender Teenager der 50er Jahre in Nicholas Rays tragischem Drama um Liebe und Anerkennung.

Als Neuling in der Stadt sucht Jim Stark (James Dean), Problemjüngling aus gutbürgerlichem Hause, Anschluss an eine Jugendbande. Zunächst einmal respektieren ihn jedoch lediglich der kommunikationsgehemmte Außenseiter Plato (Sal Mineo) und das Mädchen mit dem schlechtesten Ruf im Viertel, die schöne Judy (Natalie Wood). Als sich Jim in einigen Mutproben den Respekt der anderen zu erkämpfen gedenkt, halten Streit und Sensenmann Einzug.

Bühne frei für die Wiederaufführung von Hollywoods erstem ernsthaften Versuch eines Teenagerdramas. Bombast-Spezialist Nicholas Ray (“König der Könige”) inszenierte den Kultfilm der immer noch breiten James-Dean-Fangemeinde.

Sobald Jim Stark irgendwo in Schwierigkeiten gerät, ergreifen seine Eltern die Flucht: Nach zahllosen Umzügen erneut in einer neuen Stadt angekommen, hofft Jim, endlich die Zuneigung zu finden, die ihm seine bürgerliche Familie verweigert. In Nachbarin Judy und der Bewunderung des jungen Plato scheint sich ein Teil des Erhofften zu erfüllen, doch zunächst muss sich Jim noch mit einer Mutprobe vor einer Jugendgang beweisen – mit tragischem Ausgang.

James Dean als rebellierender Teenager der 50er Jahre. Immer wieder mußte er mit seiner Familie umziehen, konnte sich nirgendwo einleben. Nun kämpft er um Liebe und Anerkennung.

Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(2)
5
 
2 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Zukunftsangst und Richtungslosigkeit amerikanischer Teenager der 50er Jahre und ihre Rebellion gegen die Selbstzufriedenheit ihrer gutbürgerlichen Elternhäuser bestimmen das Klima des Dramas dreier Halbwüchsiger, die ihre Wut mit gefährlichen und schließlich tödlichen Mutproben kompensieren. Ein hervorragend und aufregend erzählter und gespielter Film, mit dem James Dean als Prototyp der dargestellten Generation zum Weltstar wurde.

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

News und Stories

Kommentare