Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Dangerous
  4. Nur 29 % Zustimmung: Kontroverser Mega-Action-Flop mit Mel Gibson erobert Amazon-Charts

Nur 29 % Zustimmung: Kontroverser Mega-Action-Flop mit Mel Gibson erobert Amazon-Charts

Nur 29 % Zustimmung: Kontroverser Mega-Action-Flop mit Mel Gibson erobert Amazon-Charts
© Lionsgate / Amazon

Ein Action-Thriller auf Amazon Prime Video wird momentan erstaunlich häufig angeschmissen – und das trotz der miserablen Wertung der Fachpresse.

Es gibt Filme, die floppen gewaltig an den Kinokassen, werden von der Fachpresse und dem Publikum jedoch als wahre Meisterwerke gelobt – wie etwa „Blade Runner 2049“. Es gibt auch Filme, die regelrecht von den Kritiker*innen zerrissen werden, aber dennoch eine ansehnliche Summe an den Kinokassen generieren – zum Beispiel „Batman v. Superman: Dawn of Justice“. Und dann wären da noch die Filme, die sich in jeglicher Hinsicht als Totalausfall erweisen, wie etwa „Dangerous“.

Bei „Dangerous“ handelt es sich um einen Action-Thriller von dem kanadischen Regisseur David Hackl aus dem Jahr 2021. Trotz eines geringen Produktionsbudgets konnten die Filmschaffenden Stars wie Mel Gibson („Braveheart“), Famke Janssen („X-Men“), Scott Eastwood („Fast & Furious 10“) und Kevin Durand („Robin Hood“) vor der Kamera versammeln. Aktuell belegt der Streifen den dritten Platz in den Prime-Video-Filmcharts.

Anzeige

In „Dangerous“ will der ehemalige Häftling Dylan Forrester (Scott Eastwood) eigentlich nur seine Bewährung absitzen und ein ruhiges Leben führen. Doch als sein Bruder plötzlich wie aus dem Nichts verschwindet, verwirft der einstige Auftragskiller seine Zukunftspläne und macht sich auf die Suche nach seinem Familienmitglied. Allerdings sucht nicht nur er nach dem vermissten Mann, sondern auch eine Gruppe an Söldner*innen. Als wären diese tödlichen Bestien nicht schon genug, hat es auch noch Agentin Shaughnessy (Famke Janssen) auf Dylan abgesehen, da er gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen hat.

Ihr sehnt euch nach grandioser Action-Unterhaltung ohne Ende? Dann liefern euch folgende Filmreihen reichlich Stoff für atemberaubende Filmabende:

Die 5 besten Action-Franchises

Der gewaltige Misserfolg von „Dangerous“

Mit einem Budget von rund acht Millionen US-Dollar erwies sich „Dangerous“ als ziemlich günstige Produktion, doch an den Kinokassen konnten nicht einmal die Produktionskosten eingespielt werden. Denn laut Box Office Mojo beläuft sich das weltweite Einspielergebnis von „Dangerous“ auf mickrige 164.231 US-Dollar. Fairerweise muss jedoch angemerkt werden, dass der Film lediglich einen Kinostart in den Vereinigten Staaten von Amerika sowie dem Vereinigten Königreich erhielt.

Anzeige

Auf Rotten Tomatoes wird „Dangerous“ vor allem für den generischen Plot mit gerade einmal 29 % von der Fachpresse abgestraft. Das Publikum scheint den 69 % zufolge jedoch seinen Spaß mit der 99-minütigen Hetzjagd gehabt zu haben. In der International Movie Database (IMDb) kommt „Dangerous“ hingegen auf eine Durchschnittswertung von 5,1 von 10 Sternen bei rund 8.600 Einträgen.

Wenn ihr euch „Dangerous“ ansehen möchtet, findet ihr den Film ab sofort im Angebot von Prime Video. Alles, was ihr zum Streamen benötigt, ist eine Mitgliedschaft bei dem Streamingdienst von Amazon.

Wie gut kennt ihr euch in den Gefilden des Action-Kinos aus? Erfahrt es jetzt in unserem großen Quiz:

Actionfilm-Quiz: Wie gut kennst du die Actionkracher der 2010er Jahre?

Hat dir "Nur 29 % Zustimmung: Kontroverser Mega-Action-Flop mit Mel Gibson erobert Amazon-Charts" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige