1. Kino.de
  2. Filme
  3. Avengers 4: Endgame
  4. News
  5. „Avengers: Endgame“: Geniales Easter Egg zu Spider-Man auf neuen Bildern zu sehen

„Avengers: Endgame“: Geniales Easter Egg zu Spider-Man auf neuen Bildern zu sehen

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

© Disney / David Lee / Netflix

Die Laufzeit von „Avengers: Endgame“ kann sich sehen lassen, dennoch schafften es nicht alle gelungenen Witze in den Film. Einer wurde immerhin auf neuen Bildern enthüllt.

In „Avengers: Infinity War“ verschlug es Spider-Man (Tom Holland) im Marvel Cinematic Universe (MCU) zum ersten Mal in seinem Leben ins Weltall. Seine Vorstellungen davon waren offensichtlich durch Filme geprägt, wie könnte es bei ihm auch anders sein? Das war im Kampf gegen Ebony Maw (Tom Vaughan-Lawlor) sogar hilfreich, schließlich konnten die Avengers Thanos‘ Handlanger dank eines bewährten Tricks aus der „Alien“-Filmreihe besiegen.

Bei seiner ersten Begegnung mit Mantis (Pom Klementieff) kriegte es Spider-Man jedoch mit der Angst zu tun, weil er befürchtete, die Alien-Frau mit den Antennen würde ihre Alien-Eier in ihm legen. Dazu kam es zum Glück nicht, leider schaffte es aber auch eine gekonnte Anspielung auf diese witzige Szene nicht in „Avengers: Endgame“. Das Buch „“ enthüllte den gestrichenen Moment, der Spider-Mans Angst mehr oder weniger real werden ließ.

In der Miek-Szene versteckt sich auch eine Anspielung auf „Thor 3“

Verantwortlich für den lustigen und zugleich ziemlich morbiden Moment wäre Miek gewesen, der Insektenkrieger und beste Freund von Steinwesen Korg (Taika Waititi), die wir beide in „Thor 3: Tag der Entscheidung“ kennenlernten. Spider-Man wiederum sollte bei der finalen Schlacht in „Endgame“ erstmals auf das illustre Gespann treffen.

Jackson Sze, der die Szene entwarf, erklärte in dem Buch „Avengers: Endgame – The Art of the Movie“, was es mit dem Moment auf sich hat. Miek sollte in dem großen Kampf von Outridern umzingelt werden, doch anstatt zu sterben, wie man im ersten Moment denken könnte, wäre er mit atemberaubender Geschwindigkeit zwischen Thanos‘ Soldaten hin- und hergesprungen. Dabei hätte er tatsächlich Eier in die Outrider gelegt, die daraufhin geplatzt und auf ziemlich brutale Art in bester „Alien“-Manier gestorben wären.

„Avengers: Endgame“ steckt auch so voller MCU-Anspielungen. Habt ihr alle bemerkt? 

Bilderstrecke starten(45 Bilder)
„Avengers Endgame“: Diese 43 Easter Eggs habt ihr womöglich verpasst

Spider-Man würde darauf ziemlich geschockt reagieren, schließlich wurde seine Angst aus „Infinity War“ direkt vor seinen Augen wahr und das auch noch kurz nachdem er erst wieder von den Toten zurückkehrte. Zu guter Letzt sollte Korg seinen Freund Miek wie einen Football fangen, bevor die beiden in einer übertriebenen, lächerlichen Helden-Pose die witzige Einlage beenden.

In der Szene versteckt sich nicht nur ein Easter Egg an Spider-Mans Befürchtung aus „Infinity War“, sondern zudem an „Thor 3: Tag der Entscheidung“. Darin legte Miek nämlich bereits Eier. Jackson Sze kam genau wegen dieser beiden Momente auch zu seiner Idee, schließlich musste er sie laut eigener Aussage lediglich noch zusammenfügen. Bedauerlich ist natürlich, dass wir den spaßigen Auftritt von Miek und Korg nicht im fertigen Film gesehen haben, aber vermutlich hätte er trotz der Laufzeit von drei Stunden den Rahmen gesprengt – oder er war tatsächlich schlicht zu brutal. Wenigstens als Deleted Scene auf der wäre er im Nachhinein schön gewesen, aber immerhin kamen wir dank des Buches voller Konzeptzeichnungen noch in den Genuss. Und das ist doch besser als gar nichts.

Wie gut habt ihr bei „Avengers: Endgame“ aufgepasst? Testet euer Wissen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare