Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Drive Angry
  4. Nur noch heute im Amazon-Abo: Völlig abgedrehter Action-Quatsch mit Nicolas Cage

Nur noch heute im Amazon-Abo: Völlig abgedrehter Action-Quatsch mit Nicolas Cage

Nur noch heute im Amazon-Abo: Völlig abgedrehter Action-Quatsch mit Nicolas Cage
© IMAGO / ZUMA Wire

Wenn Trash-Filme euer Herz erobern, solltet ihr diesen Action-Kracher mit Nicolas Cage noch ganz schnell bei Amazon Prime Video ansehen.

Poster Drive Angry

Drive Angry

Streaming bei:

Alle Streamingangebote DVD/Blu-ray jetzt bei amazon

Ihr seid auf der Suche nach einem Film, der euch vom Sofa reißt und euch in eine Welt voller Action, Humor und Wahnsinn entführt? Dann haben wir einen skurrilen, aber unterhaltsamen Tipp für euch: „Drive Angry – Fahr zur Hölle“. Der Film mit Nicolas Cage ist ein echter Geheimtipp für Fans des trashigen Actionkinos, der nur noch für kurze Zeit verfügbar ist. Bis zum Montag, den 12. Februar 2024, um 23:59 Uhr habt ihr noch Zeit, euch den Film bei Amazon Prime Video anzusehen und mitzuerleben, wie Nicolas Cage aus der Hölle ausbricht, um seine Enkelin zu retten.

Mit diesen großen Action-Charakteren aus unserem Video sollte sich Nicolas Cage wohl besser doch nicht anlegen.

Anzeige
Die 8 tödlichsten Charaktere der größten Action-Franchises
Die 8 tödlichsten Charaktere der größten Action-Franchises

Worum geht es in „Drive Angry – Fahr zur Hölle“?

Die Handlung von „Drive Angry – Fahr zur Hölle – dreht sich um John Milton (Nicolas Cage), einen Kriminellen, der aus der Hölle ausbricht, um seine Enkelin vor einem satanistischen Kult zu retten, der sie opfern will. Auf seinem Weg trifft er auf die Kellnerin Piper (Amber Heard), welche ihm ihr Auto leiht, und den Buchhalter (William Fichtner) – einen Dämon – der ihn zurück in die Hölle bringen soll.

Drive Angry ist ein Film, der sich selbst nicht ernst nimmt und mit absurden Situationen und Dialogen gespickt ist. Der Film ist voller Anspielungen auf andere Filme wie „Die Blechpiraten“, „Fluchtpunkt San Francisco“ oder „Ghost Rider“, in welchen Nicolas Cage ebenfalls die Hauptrolle spielte. Da die Action im Film übertrieben und blutig ist und die Schauspieler sichtlich Spaß an ihren Rollen haben, kann „Drive Angry – Fahr zur Hölle“ auf Trash-Film-Partys aber wahrscheinlich immer punkten.

Diese Stars sahen in ihrer Besetzung wohl auch eine Fahrt zur Hölle:

Wann erscheint „Drive Angry 2“?

Bislang gibt es keine offiziellen Pläne für eine Fortsetzung von „Drive Angry – Fahr zur Hölle“. Der Film war ein finanzieller Flop und erhielt gleichzeitig nur gemischte Kritiken. Regisseur Patrick Lussier hatte zwar eine Idee für eine mögliche Handlung von „Drive Angry 2“, in der Nicolas Cage den Mord an dem Teufel rächen würde, er konnte das Projekt aber wohl nie verwirklichen. In einem Interview erklärte Lussier, dass er den Film gerne als Zeichentrick machen würde, auch das wäre aber sehr unwahrscheinlich. Es sieht also so aus, als müssten wir uns auf Dauer mit einem ersten Teil zufriedengeben.

Anzeige

Dieses Quiz schafft sonst nur Tom Cruise. Traut ihr euch auch?

Actionfilm-Quiz: Erkennt ihr sie anhand ihrer Stunts?

Anzeige