Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Systemsprenger
  4. „Systemsprenger 2“: Ist eine Fortsetzung denkbar?

„Systemsprenger 2“: Ist eine Fortsetzung denkbar?

„Systemsprenger 2“: Ist eine Fortsetzung denkbar?
© © EuroVideo

In „Systemsprenger“ begleiten die Zuschauer das traumatisierte Problemkind Benni. Ob ihr mit einer Fortsetzung rechnen könnt, verraten wir euch hier.

Auf diese zehn Fortsetzungen wartet ihr wahrscheinlich vergeblich:

Regisseurin Nora Fingscheidt hat sich mit „Systemsprenger“ eines sehr sensiblen Themas angenommen – und mit der talentierten Helena Zengel die goldrichtige Darstellerin gewählt.

Die 9-jährige Benni (Helena Zengel) ist ein von frühester Kindheit traumatisiertes Mädchen. Unkontrollierte Aggressionsschübe prägen ihren Alltag. Ihre Odyssee durch Pflegefamilien, Psychiatrien, Kinderheime und Anti-Aggressions-Trainings ist vom Scheitern gezeichnet – keine Maßnahme hat Erfolg. Doch ein paar wenige Betreuer haben die verlorene Seele noch nicht aufgegeben. Vor allem Schulbegleiter Micha (Albrecht Schuch) scheint zu dem unruhigen Mädchen durchzudringen.

„Systemsprenger 2“: Drama mit Doku-Charakter

Ungeschönt zeichnet Nora Fingscheidt den Leidensweg eines „Systemsprengers“, einem Kind, das durch jedes Raster fällt und untherapierbar scheint. Dabei beschränkt sich die Filmemacherin aber nicht nur auf ihre Protagonistin, sondern beleuchtet ebenso die Eltern, Ärzte und Therapeuten, die genauso an ihre Grenzen gebracht werden und letztlich nicht minder hilflos eine Maßnahme nach der anderen ergreifen.

Dass dieses drastische Coming-of-Age-Drama fast schon dokumentarischen Charakter hat und in seiner Intensität so gut funktioniert, liegt an der erfahrenen Regisseurin. Für ihren Dokumentarfilm „Ohne diese Welt“ wurde Fingscheidt mit dem Max-Ophüls-Preis ausgezeichnet. Mit „Systemsprenger“ setzte sie ihre Erfolgssträhne fort. Beim Deutschen Filmpreis wurde das eindringliche Drama mit zehn Nominierungen bedacht, wovon acht preisgekrönt wurden.

Wir haben die besten deutschen Filme aus dem Jahr 2020 für euch im Überblick:

„Systemsprenger 2“: Könnte eine Fortsetzung kommen?

Bedenkt man das Ende von „Systemsprenger“, könnte man tatsächlich daran anknüpfen und die beschwerliche Reise der kleinen Benni weitererzählen. Doch würde man die Eindringlichkeit des ersten Teils mit einem Prequel wiederholen? Der Film steht schon für sich, fokussiert sich auf alle Aspekte dieses sensiblen Themas und sollte durch eine Fortsetzung in seiner Botschaft nicht untergraben werden. Zudem ist über einen zweiten Teil auch nichts bekannt.

„Systemsprenger 2“: Andere Filme über Psychotherapien

Wer trotz der bewegenden und gar schmerzlichen Darstellung Lust auf Filme hat, die sich mit traumatisierten Menschen und ihrem Werdegang beschäftigen, dem seien folgende Werke ans Herz gelegt. In „Good Will Hunting“ wird das verkappte Mathe-Genie Will Hunting (Matt Damon) von Robin Williams therapiert und im deutschen Psychodrama „Die Summe meiner einzelnen Teile“ von Hans Weingartner ist es ebenfalls ein Mathematiker, dessen Faible für Zahlen zur Manie werden und in einem emotionalen Zusammenbruch enden.

Seid ihr wahre Filmkenner? Testet euer Wissen bei unserem Quiz:

Filmzitate-Quiz: Aus welchen Filmen stammen die Sprüche der Filmhelden?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.