Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Harry Potter 1-8
  4. News
  5. „Harry Potter“-Figuren aus Deutschland: Traditionsunternehmen Schleich erweitert Angebot

„Harry Potter“-Figuren aus Deutschland: Traditionsunternehmen Schleich erweitert Angebot

„Harry Potter“-Figuren aus Deutschland: Traditionsunternehmen Schleich erweitert Angebot
© IMAGO / Everett Collection

„Harry Potter“-Fans aufgepasst: Der Spielwarenkonzern Schleich hat sich mit Warner Bros. zusammengetan, um eine magische Kollektion auf den Markt zu bringen.

„Harry Potter“ ist längst mehr als nur eine Romanreihe. Das Franchise aus der Feder von J.K. Rowling umfasst inzwischen auch mehrere Filme, Videospiele und Merchandise-Artikel. Nun hat sich der deutsche Spielwarenhersteller Schleich erneut mit Warner Bros. zusammengetan, um sein Ensemble an „Harry Potter“-Figuren zu erweitern.

Anzeige

Die „Harry Potter“-Filmreihe umfasst insgesamt acht spannende Teile. Einen Überblick gibt euch das Video.

Harry Potter Filme

Neue „Harry Potter“-Figuren von Schleich

Schon Anfang des Jahres hatte Schleich die Kollektion angekündigt. Nun sind die neuen Spielfiguren aus der „Wizarding World“ von „Harry Potter“ endlich erhältlich. Vom 1. Januar bis zum 31. August 2024 könnt ihr sie im Online-Shop von Schleich und bei weiteren Händlern kaufen.

Die neue „Wizarding World“-Kollektion umfasst vier neue Einzelfiguren und fünf Figuren-Sets. Zu den beliebten freundlichen Charakteren, die Fans weltweit ins Herz geschlossen haben, treten nun erstmals Figuren und Kreaturen hinzu, die mit den dunklen Mächten in Verbindung stehen und das Spiel von Gut gegen Böse ermöglichen. Darunter zum Beispiel der tollpatschige Troll, der Ukrainische Eisenbauch sowie Voldemort, Nagini und Bellatrix Lestrange im Dreierset.

Vielleicht bekommt ihr in unserer Bilderstrecke Infos, die ihr noch nicht kanntet:

Anzeige

Warum Schleich gerade Negativschlagzeilen macht

Schleich steht aktuell in der Kritik. Der Grund: Das Traditionsunternehmen will seinen Hauptsitz von Schwäbisch Gmünd nach München verlegen. „Mit dem Wegzug wird mit einer alten Tradition gebrochen“, erklärte Richard Arnold, Oberbürgermeister von Schwäbisch Gmünd (via Spiegel). Schleich hat seine Produktion bereits seit Jahrzehnten in der früheren Reichsstadt.

Darüber hinaus soll ein neuer Standort in der tschechischen Hauptstadt Prag eröffnet werden. Den Standort in Schwäbisch Gmünd will Schleich bis Ende des Jahres komplett schließen. Den 241 Beschäftigten wird angeboten, an einen der zwei neuen Standorte zu wechseln.

Ihr seid echte „Harry Potter“-Fans? Stellt euer Wissen im Quiz unter Beweis:

„Harry Potter“-Quiz: Nur Experten schaffen 13/15 Punkten!

Anzeige
Anzeige