Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Grimm
  4. „Grimm“-Ende: Das Finale der Fantasy-Serie erklärt

„Grimm“-Ende: Das Finale der Fantasy-Serie erklärt

„Grimm“-Ende: Das Finale der Fantasy-Serie erklärt
© Universal Pictures

Die Serie „Grimm“ findet mit einer epischen Schlacht gegen die Wesen der Schwarzen Kralle ihr Finale. Wir verraten euch alles, was ihr zum Ende wissen müsst.

Die beliebte Fernsehserie „Grimm“ hat ihre Fans sechs Staffeln lang mit einer faszinierenden Mischung aus Mystery, Fantasy und Krimi in ihren Bann gezogen. Im Jahr 2017 fand die Serie mit einer atemberaubenden letzten Episode einen würdigen Abschluss. Die Zuschauer*innen erlebten eine epische Schlacht zwischen Gut und Böse, in der die Hauptcharaktere ihre Kräfte vereinten, um die Welt vor der Bedrohung der Wesen der Schwarzen Kralle zu schützen.

Doch das Finale bot nicht nur Action und Spannung, sondern auch einen hoffnungsvollen Ausblick auf die Zukunft der Grimm-Welt. Nachfolgend verraten wir euch die Details des mitreißenden Serienfinales und werfen einen Blick auf die emotionalen Abschiede und vielversprechenden Neuanfänge der Charaktere.

Anzeige

„Grimm“ bietet eine faszinierende Fantasywelt voll verschiedener Kreaturen. Diese Haupteigenschaften vereinen ebenfalls alle Filme, die wir euch in unserem Video vorstellen.

Wie endet „Grimm“? Das Finale der Serie im Überblick

Das Ende der Serie „Grimm“ beginnt mit dem tapferen Grimm Nick Burkhardt (David Giuntoli), der sich darauf vorbereitet, sich den gefährlichen Wesen der Schwarzen Kralle entgegenzustellen. Gemeinsam mit seinen loyalen Verbündeten Monroe (Silas Weir Mitchell), Rosalee (Bree Turner), Hank (Russell Hornsby) und Adalind (Claire Coffee) schmiedet Nick einen Plan, um die drohende Bedrohung abzuwenden.

Die Geschichte nimmt eine überraschende Wendung, als Nick von seiner Mutter Kelly (Mary Elizabeth Mastrantonio) erfährt, dass er der letzte direkte Nachkomme der mächtigen Grimm-Linie ist. Dieses Wissen verleiht ihm neue Stärke und Entschlossenheit, da er nun die Aufgabe hat, die Tradition der Grimms fortzuführen. Zudem offenbart Kelly, dass Nicks Sohn, Kelly Jr., ein besonderes Schicksal hat und in der Lage sein wird, die Welt der Grimms zu beschützen.

Mit neu gewonnener Motivation tritt Nick gemeinsam mit seinen Verbündeten gegen die Wesen der Schwarzen Kralle an. In einer epischen Schlacht werden Nicks Grimm-Kräfte, Monroes und Rosalees Fuchsbau-Fähigkeiten sowie Hanks Polizeiausbildung vereint, um den Feinden entgegenzutreten. Auch Adalind – die einst ein Hexenbiest war – beweist ihre mächtigen Fähigkeiten im Kampf. Nach einem mitreißenden und blutigen Gefecht gelingt es Nick und seinen Freunden schließlich, die Schwarze Kralle zu besiegen. Die Bedrohung ist gebannt und die Welt ist sicherer geworden. Die Hauptcharaktere können aufatmen und ihren wohlverdienten Sieg feiern.

Anzeige

Ein Zeitsprung offenbart, dass einige Zeit vergangen ist. Nick und Adalind haben ihre Beziehung vertieft und sind zusammengezogen. Sie leben nun mit ihrem Sohn Kelly Jr. in einem friedlichen Haus. Die Eltern beschützen und erziehen Kelly Jr., der das Potenzial eines mächtigen Grimm-Wesens in sich trägt, mit liebevoller Hingabe. Während die Kamera langsam aus dem Haus zoomt, wird deutlich, dass die Welt der Grimms und Wesen weiterhin existiert. Die Grimms halten wachsam Ausschau nach Wesen, die noch immer beobachtet werden müssen. Dieser abschließende Moment vermittelt die Hoffnung, dass die Geschichte der Grimms niemals endet und dass Nick und seine Familie weiterhin ihre Rolle als Beschützer leben dürfen.

Wenn ihr nicht genug von Fantasy-Serien kriegen könnt und ihr ein Netflix-Abonnement besitzt, könnten euch diese Werke begeistern:

Warum wurde „Grimm“ eingestellt?

Die Serie „Grimm“ wurde aus verschiedenen Gründen eingestellt. Einer der Hauptfaktoren waren die Einschaltquoten, die zusammen mit den Bewertungen der Serie stetig sanken. Aber auch kreative Entscheidungen spielten eine Rolle, da die Produzent*innen möglicherweise das Gefühl hatten, dass die Geschichte ein natürliches Ende erreicht hatte oder dass es nicht genügend Material für weitere Handlungsstränge gab. Budgetbeschränkungen und vertragliche Vereinbarungen zwischen den Produzent*innen und dem Sender könnten ebenfalls zu dieser Entscheidung beigetragen haben. Genaue Gründe für das Ende von „Grimm“ nach Staffel 6 sind jedoch nur den Verantwortlichen der Serie und dem Sender bekannt.

Seid ihr bereit, eure Fantasie in unserem Quiz auf die Probe zu stellen und euch als wahrer Kenner*innen des Genres zu beweisen?

Fantasy-Filmquiz: Aus welchem Film kennst du diese 15 Fabelwesen?

Hat dir "„Grimm“-Ende: Das Finale der Fantasy-Serie erklärt" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige