Forrest Gump (1994)

Forrest Gump Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (3)
  1. Ø 5
Kritikerwertung (2)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Der Dorftrottel Forrest Gump schlägt sich mit den wohlgemeinten Ratschlägen seiner Mutter und aufgrund seiner Unverdorbenheit durch 40 Jahre amerikanische Geschichte und erreicht all das wovon andere nur Träumen: er wird gefeierter Football-Star, Kriegsheld, Shrimps- Millionär und kriegt die Liebe seines Lebens.

Von seiner Mutter rückhaltlos unterstützt, macht sich der geistig ein wenig zurückgebliebene Forrest Gump in die Welt auf. Er bringt Elvis seinen Tanzstil bei, findet in der jungen Jenny eine echte Freundin, wird aufgrund seines Laufvermögens ein Football-Star, steht im Vietnamkrieg seinen Mann, rettet seinen Vorgesetzten Dan Taylor vor dem sicheren Tod und wird schließlich im Shrimps-Business zum Millionär. Doch all die Zeit kann er seine große Liebe Jenny nicht vergessen.

Dorftrottel Forrest Gump (“Oscar”-Preisträger Tom Hanks) schlägt sich mit kindlicher Naivität und Arglosigkeit durch 40 Jahre amerikanische Geschichte und erreicht all das, wovon andere nur träumen. Robert Zemeckis läßt in seinem märchenhaften Meisterwerk eine traditionelle Vision des amerikanischen Traums entstehen, die die Massen begeisterte.

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray (6)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(3)
5
 
3 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (2 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

  • „Besonders wertvoll”

    Forrest Gump müßte es eigentlich schwer im Leben haben: Beinprothesen, nicht klug und eine dominierende Mutter - aber, die Welt ist nicht so, wie sie uns scheint, sondern wie er sie sieht. Mit der Hilfe von mütterlichen Lebensweisheiten, z.B. "Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel, man weiß nie, was kommt", stolpert und rennt der Sohn durchs Leben. Seine Einfältigkeit, sein Wörtlichnehmen der Dinge und Ereignisse, die ihm begegnen, und der Glaube an Menschen bestimmen seine Sicht und die Wirrungen seines Lebens. Nebenbei wird die amerikanische Geschichte der letzten 40 Jahre erzählt, an der Forrest Gump freiwillig/unfreiwillig Anteil nimmt.

    Mit Hilfe gut eingesetzter Special-Effects trifft er mehrere Präsidenten, aber auch John Lennon, ist in Archivmaterial zu sehen und erzählt, wie er nebenbei mehrere amerikanische Erfindungen beeinflußt hat, von seinen diversen Karieren ganz abgesehen. Als roter Faden zieht sich die Begegnung mit seiner großen Liebe Jenny durch den Film. [...]. Das alles ist erzählt in epischer Breite und die Scope-Bilder entsprechen der Langsamkeit der Hauptfigur. Tom Hanks spielt diesen modernen Narren mit einer beeindruckenden Körpersprache und ohne die Figur auch nur einen Augenblick der Lächerlichkeit auszuliefern. Die aufwendige Inszenierung läßt allen Protagonisten ihren Platz. Es ist ein origineller Unterhaltungsfilm entstanden, der ohne Mühe und Längen 142 Minuten ausfüllt.

    Quelle: Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW)

Kritikerrezensionen

  • Robert Zemeckis (“Zurück in die Zukunft”-Trilogie) läßt in seinem Meisterwerk mit “Oscar”- Preisträger Tom Hanks eine überzogene aber doch traditionelle Vision des amerikanischen Traums entstehen, die in den USA die Massen begeisterte. Auch bei uns hat die skurril- ironische Geschichte des “Forrest Gump” das Zeug zum Superhit.

Darsteller und Crew

News und Stories

Kommentare