News

Die 5 besten Arzt-Serien über die Halbgötter in weiß

Mit der Ausnahme von Hypochondern beschäftigen wir Menschen uns eigentlich nicht gerne mit Krankheiten, ganz zu schweigen vom Tod. Dennoch schaffen es Serien um Ärzte und Krankenhäuser doch regelmäßig, eine breite Anhängerschaft hinter sich zu versammeln. Und das trotz ihrer Fähigkeit, uns konstant mit Fachbegriffen zu verwirren. 

An einem Ort, bei dem ständig um das Leben von Menschen gerungen wird, stehen Tragödien und Drama auf der Tagesordnung. Genau dieses Bild vermitteln uns Krankenhausserien, wo die Belegschaft ständig dem Tod ein Schnippchen schlagen will und sich gleichzeitig mit alltäglichen, zwischenmenschlichen Problemen abplagen muss. Dabei entstehen durchaus unterhaltsame Sendungen, die uns sogar auf angenehme Art unterhalten können.

Die 5 besten Arzt-Serien

Emergency Room – Die Notaufnahme

Die Mutter aller Krankenhausserien. 15 Jahre und 331 Episoden lang brachte uns “Emergency Room – Die Notaufnahme” den stressigen Alltag in einem fiktiven Chicagoer Krankenhaus näher. Die Serie dreht sich um die Beziehungen zwischen der Belegschaft, Patienten und Angehörigen, thematisiert gesellschaftliche Themen wie den Missstand im Gesundheitssystem der USA und befasst sich mit dem Tod. All das klingt durchaus ernst und dramatisch, was “Emergency Room – Die Notaufnahme” häufig auch war, dennoch blieben selbst hier Momente für einige humorvolle Passagen nicht ungenutzt.

Alle 15 Staffeln “Emergency Room – Die Notaufnahme” erhaltet ihr bei  und .

 

Scrubs – Die Anfänger

Quasi das humoristische Gegenstück zu “Emergency Room – Die Notaufnahme”. “Scrubs – Die Anfänger” begleitet den Arzt J. D. (Zach Braff) während dessen Karriere im fiktiven Sacred Heart Hospital. Dort passieren ihm allerlei kuriose Geschichten, die er selbst mit seinen Tagträumen auf kreative Art kommentiert. Glanzstück der Serie sind aber ihre Charaktere, wobei vor allem der eigenwillige Hausmeister (Neil Flynn) und der zynische Dr. Cox (John C. McGinley) mit seinen Monologen hervorzuheben sind. Neben all seinen abgedrehten Ideen erdet sich “Scrubs – Die Anfänger” aber oftmals selbst und erzählt ergreifende Schicksale von Patienten, die selbst die Ärzte teilweise überfordern. P.S.: Die neunte Staffel sollte besser vermieden werden.

Die gesamte Serie “Scrubs – Die Anfänger” ist in einem Abo bei beinhaltet; ansonsten erhaltet ihr sie wahlweise bei , oder auch auf .

 

Dr. House

Kaum eine andere Arzt-Serie konzentriert sich derart auf die Diagnose wie “Dr. House”. Zusammen mit einem Team von Ärzten behandelt Dr. Gregory House (Hugh Laurie) regelmäßig sehr ausgefallene Fälle, deren Entschlüsselung die meiste Zeit einer Folge in Anspruch nimmt. Aber auch hier erhalten wir einen Einblick in die Beziehungen der Ärzte untereinander, die vor allem von House rebellischem Verhalten geprägt werden. Neben den alltäglichen Beleidigungen seiner Kollegen und der Missachtung von Regeln sind seine gehässigen Monologe sein größtes Markenzeichen – neben seinem Humpeln und seiner Sucht nach Schmerzmitteln. Die tragische aber unterhaltsame Figur des Dr. House steht hierbei sinnbildlich für den gesamten Ton der gleichnamigen Serie.

Mit einem Abo bei Netflix könnt ihr alle acht Staffeln von “Dr. House” streamen; ein Abo bei erlaubt euch dies zumindest bei den letzten vier Staffeln, die ersten vier könnt ihr dort käuflich erwerben, ebenso wie bei .

 

The Knick

Unternehmen wir einen kleinen Sprung in die Anfänge des 20. Jahrhunderts. Die medizinischen Standards aus anderen Arzt-Serien hat “The Knick” von Steven Soderbergh (“Ocean’s Eleven“) nicht zu bieten, aber genau das macht ihren Reiz aus. Mit experimentellen Methoden muss Chefchirurg Dr. John Thackery (Clive Owen) seiner Arbeit nachgehen, was auf äußerst detaillierte und damit blutige Art in Szene gesetzt wird. “The Knick” gewährt uns aber ebenfalls Einblicke in die Leben seiner Charaktere. So handelt die Serie beispielsweise von Rassismus oder der Drogensucht seiner Hauptfigur. Nichts für Zartbesaitete, aber allen anderen wird ein interessanter und lehrreicher Rückblick gewährt.

Zwei Staffeln sind von “The Knick” erschienen, die ihr bei , , und ansehen könnt.

 

Grey’s Anatomy 

Der derzeitige Dauerbrenner unter den Arzt-Serien. Mit seinen inzwischen zwölf Staffeln macht sich “Grey’s Anatomy” daran, dem Klassenprimus “Emergency Room – Die Notaufnahme” tatsächlich noch gefährlich zu werden – auch wenn die Glanzzeit der Serie laut Meinung vieler bereits ein paar Seasons zurückliegt. Dennoch begeistert die Serie mit ihrem Drama weiterhin seine Fans. Die hat “Grey’s Anatomy”, wie die meisten anderen Kandidaten dieser Liste, durch die Kombination mehrer Merkmale gewonnen. Tragische Schicksale, turbulente Beziehungen und die nötige Prise Humor zeichnen die Arzt-Serie aus, weswegen sie hier selbstverständlich nicht fehlen darf.

Zehn Staffeln von “Grey’s Anatomy” sind in einem Abo bei inklusive, die elfte Season könnt ihr euch ebenfalls im Stream kaufen. Bis zur aktuellen Folge der 12. Staffel kommt ihr mit , ebenso wie mit .

 

Kommentare