Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. News
  3. Kindersicherung auf Disney+: So legt ihr ein Kinderprofil an

Kindersicherung auf Disney+: So legt ihr ein Kinderprofil an

Author: Beatrice OsujiBeatrice Osuji |

© Disney / imago images / Mary Evans

Auch ein familienfreundlicher Streamingdienst wie Disney+ verfügt über eine Kindersicherung. Wie ihr sie aktiviert, lest ihr hier.

Disney+ ist ein durchaus kinderfreundlicher Streamingdienst. Nichtsdestotrotz möchten Eltern sich vergewissern, dass ihre Kleinen beim Streamen keinen Inhalten ausgesetzt sind, die sie nicht sehen sollten. Hierfür hat Disney+ eine einfache Lösung.

Noch kein Disney+? Jetzt Jahresabo sichern

Disney+ Kinderprofil erstellen: So geht’s

  1. „Profile bearbeiten“ anklicken
  2. Gegebenenfalls neues Profil erstellen (Hauptkonto kann nicht zum Kinderprofil geändert werden)
  3. Stift Symbol anklicken
  4. „Kinderprofil“ aktivieren
  5. „Kindersicherung – Profilwechsel“ aktivieren > zur Aktivierung Passwort eingeben
  6. „Profil-PIN“ erstellen > zur Aktivierung Passwort eingeben

Mit dem Leitfaden für Eltern richtig streamen 

Disney+: Das passiert bei einem Kinderprofil

Ändert man eines der Disney+-Profile zu einem Kinderprofil um, werden dem Profil fortan nur noch kindgerechte Filme und Serien angezeigt. Eltern müssen sich also keine Sorgen machen, dass ihre Sprösslinge gefährliche Inhalte streamen können. Um den Kleinen den Profilwechsel zu erschweren, kann man zusätzlich die Kindersicherung aktivieren. Nutzer*innen müssen, um das Kinderprofil zu verlassen, eine geschriebene Nummernfolge in Zahlform angeben. Für ältere Kinder gibt es ebenfalls einen Schutz.

Unsere Tipps für einen perfekten Familienfilmabend findet ihr im Video:

Neue Kindersicherung mit Star auf Disney+

Damit Eltern auch ihre älteren Kinder weiterhin sorglos auf Disney+ streamen lassen können und trotzdem die neuen Highlights von Star genießen dürfen, verbessert der Streamingdienst seine Kindersicherung. Denn seit die neue Kategorie Star auf der Plattform zu finden ist, kann man einzelne Profile mit einer Altersfreigabe zusätzlich schützen.

Mit der Altersfreigabe kann man jedes Profil für unterschiedliche Inhalte freigeben. Diese reichen von allen Inhalten (ab 18 Jahren und drunter) bis zu kinderfreundlichen Filmen und Serien, die ohne Altersbeschränkung sind. Disney+ bleibt also weiterhin ein sicherer Ort für die Kleinen – trotz neuem Programm für Erwachsene.

Nur für waschechte Disney-Fans: Unser Quiz zu verschiedenen Disney-Zitaten:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories