Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. News
  3. Neuer Netflix-Film mit „Stranger Things“-Star wird verklagt

Neuer Netflix-Film mit „Stranger Things“-Star wird verklagt

Beatrice Osuji |

© Netflix

Das hat der Streaming-Dienst sicher nicht beabsichtigt. Wegen seines neuen Films „Enola Holmes“ wird das Unternehmen jetzt verklagt.

Erst kürzlich hatten wir von einem geplanten Netflix-Film berichtet, der „Stranger Things“-Star Millie Bobby Brown und „The Witcher“-Star Henry Cavill gemeinsam vor die Kamera bringt. „Enola Holmes“ dreht den Spieß um, anstelle des brillanten Detektivs Sherlock (Cavill), stürzt sich diesmal seine Schwester Enola (Brown) in ein kniffeliges Abenteuer. Aktuell stellt sich jedoch die Frage, ob man den Film überhaupt zu sehen bekommt.

 

Eine Klage könnte Enolas großen Auftritt jetzt in Gefahr bringen. Es scheint, als begehe Netflix mit dem Film von Regisseur Harry Bradbeer („Fleabag“) Urheberrechtsverletzung (via The Hollywood Reporter). Obwohl das Augenmerk des Films auf die junge Enola gelegt wurde, ist Sherlock Holmes trotzdem Teil des Films und hier entsteht auch das rechtliche Problem. 2014 hat die Familie von Sherlock-Autor Sir Arthur Conan Doyle die Rechte an all seinen Büchern vor dem Jahr 1923 verloren. Sie sind also frei von Urheberrechten.

Sherlocks Emotionen sind der Schlüssel für die Netflix-Klage

Da Doyle nach 1922 noch zehn weitere Geschichten über den beliebten Detektiv geschrieben hat, liegt bei diesen das Copyright in der Hand seiner Nachkommen. In den letzten zehn Sherlock-Abenteuern hat die Figur eine emotionale Wandlung erlebt. Der Detektiv war fortan nicht mehr einem Roboter ähnlich, sondern hatte Emotionen und strahlte etwas Menschliches aus. Grund für diese Veränderung waren die persönlichen Verluste des Autors aufgrund des Ersten Weltkriegs. Doyle verlor seinen ältesten Sohn und kurze Zeit später auch seinen Bruder.

Durch diese Tragödien entschied er sich dazu, seiner beliebten Figur neues Leben einzuhauchen. „Enola Holmes“ basiert auf dem gleichnamigen Buch von Nancy Springer (jetzt bei Amazon bestellen). Noch ist nicht bekannt, inwieweit Henry Cavills Sherlock zu sehen sein wird, für die Familie Doyle ist jedoch vorab schon klar, dass hier eindeutig von Sir Arthur Conan Doyles Original gestohlen wurde. Ob sich die Parteien einigen können, oder Netflix eine heftige Summe zahlen muss, um den Film seinen Nutzer*innen zeigen zu können, ist noch nicht bekannt. Da der Film noch in diesem Jahr veröffentlich werden soll, werden wir es womöglich bald erfahren.

Welcher Netflix-Charakter seid ihr?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare