Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. News
  3. Netflix auf dem Mac: Download & Offline-Modus nutzen - Geht das?

Netflix auf dem Mac: Download & Offline-Modus nutzen - Geht das?

Netflix auf dem Mac: Download & Offline-Modus nutzen - Geht das?

Auf dem iPhone und dem iPad funktioniert der Download und der damit verbundene Offline-Modus von Netflix-Inhalten schon seit 2016. Unter macOS müsst ihr auf technische Hilfe zurückgreifen.

Kommende Highlights bei Netflix

Wer im iTunes-Store nach einer Netflix-App sucht, der findet nur Versionen für iPhone und iPad. Hin und wieder tauchen im Store zwar kostenpflichtige Apps mit dem Titel „Netflix for Mac“ auf, doch von denen solltet ihr unbedingt die Finger lassen. Dabei handelt es sich um keine offizielle Version von Netflix, denn der Streaming-Dienst bietet seine App grundsätzlich gratis an. Im offiziellen Netflix-Hilfscenter werden Mac-Benutzer nach wie vor auf das Streamen per Browser verwiesen.

Bilderstrecke starten(22 Bilder)
Das sind die besten Serien auf Netflix: Unsere Favoriten (mit Trailer)

Das Problem daran: Schaut ihr Netflix über Google Chrome, Mozilla Firefox, Opera oder Safari, dann könnt ihr die Download-Funktion des Anbieters nicht verwenden, denn diese ist allein auf die App beschränkt. Weil auch für die Zukunft keine entsprechende Netflix-App für Mac und MacBook angekündigt ist, bleiben macOS-Nutzer leider weiterhin von einem Offline-Modus ausgeschlossen.

Lust auf ein noch größeres Streaming-Angebot? Hier könnt ihr Disney+ sieben Tage lang kostenlos testen.

Download auf dem Mac: Per Screen Recording nicht empfehlenswert

Mac-Besitzer könnten nun theoretisch auf das sogenannte Screen Recording zugreifen. Mittels Programmen wie Snagit, ScreenFlow oder Camtasia lässt sich der gesamte Bildschirm des Macs aufzeichnen und als separate Datei abspeichern. Diese können dann mit einem Videoplayer wiedergegeben werden.

Allerdings verstoßt ihr mit dieser Methode gegen die Nutzungsbedingungen von Netflix, was eine Beendigung der Netflix-Mitgliedschaft zur Folge haben kann. Macht ihr einen Mitschnitt der urheberrechtlich geschützten Inhalte dann noch jemand anderem zugänglich, liegt nach §106 Urheberrechtsgesetz sogar eine Straftat vor, auf die eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren steht.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Abgesetzt! Diese Serien will Netflix 2018 nicht mehr fortsetzen

Netflix-App auf dem Mac dank Emulatoren?

Mit dem Emulator iPadian konnte man bis vor kurzem noch die Oberfläche eines iPads simulieren und darin die Netflix iOS-App installieren. Inzwischen wurde iPadian aber von Firefox und Chrome als Schadsoftware markiert, weshalb ihr es besser nicht mehr verwenden solltet. Eine gute Alternative für iOS-Apps gibt es derzeit leider nicht. Android-Apps lassen sich wiederum mit den Programmen BlueStacks und AndY problemlos auf dem Mac installieren. So kommt ihr zwar an die begehrte Netflix-App, doch leider funktioniert darin die Download-Funktion nicht.

Netflix im Ausland Geoblocking ist aufgehoben

Download per Desktopvisualisierung

Die beste, aber leider auch teuerste Methode, um die Netflix-App auf dem Mac zu nutzen, ist eine Desktopvisualisierung. Mit Programmen wie Parallels könnt ihr Windows 10 auf einem Mac verwenden, für das es eine Netflix-App mit Download-Funktion gibt. Nach einer 14-tägigen Testphase müsst ihr Parallels allerdings für etwa 80 Euro kaufen. Außerdem braucht ihr zusätzlich eine eigene Windows 10-Version, denn diese ist nicht im Programm enthalten. Ob euch die Verwendung des Netflix-Offline-Modus auf dem Mac am Ende so viel Wert ist, müsst ihr am Ende selbst entscheiden.

Netflix-Quiz: Was sollst du im Juni sehen?

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.