Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. News
  3. „Uncoupled“ Staffel 2: Sitcom mit Neil Patrick Harris wird fortgesetzt – aber nicht auf Netflix

„Uncoupled“ Staffel 2: Sitcom mit Neil Patrick Harris wird fortgesetzt – aber nicht auf Netflix

„Uncoupled“ Staffel 2: Sitcom mit Neil Patrick Harris wird fortgesetzt – aber nicht auf Netflix
© Netflix

Netflix hat „Uncoupled“ abgesetzt, doch ein anderer Sender spendiert der Sitcom mit Neil Patrick Harris nun eine zweite Staffel.

In der Netflix-Serie „Uncoupled“ spielt „How I Met Your Mother“-Star Neil Patrick Harris einen schwulen Mann, der sich damit abfinden muss, dass sein Partner sich nach über 15 Jahren von ihm trennt. Als frischer Single muss er sich in einer Welt von Dating-Apps und kurzweiligen Begegnungen zurechtfinden und nebenher noch als Immobilienmakler über Wasser halten. Da die erste Staffel nach nur acht Folgen mit einem Cliffhanger endet, wünschte sich das Publikum verständlicherweise eine Fortsetzung. Diesem Wunsch wollte Netflix nicht nachkommen, doch ein anderer Sender rettet die Serie zur Freude der Fans vor der Absetzung. „Uncoupled“ Staffel 2 kommt also doch!

Showtime rettet „Uncoupled“ Staffel 2 vor dem Aus

Für Netflix hat sich „Uncoupled“ trotz Star-Besetzung wohl nicht rentiert, denn der Streaming-Riese hatte die LGBTQ-Sitcom Mitte Januar 2023 abgesetzt. Wie What’s On Netflix berichtet, habe sich „Uncoupled“ lediglich eine Woche in den Netflix Top 10 halten können. Dennoch sieht ein anderer Sender nach wie vor Potenzial in einer Fortsetzung: Wie Deadline berichtet, ist Showtime der Retter in der Not und beschert „Uncoupled“ eine zweite Staffel. Fans werden also doch noch erfahren, wie es mit Michael (Neil Patrick Harris), Suzanne (Tisha Campbell), Stanley (Brooks Ashmanskas) und Co. weitergeht.

Anzeige

Damit entgeht die Comedy-Serie (vorerst) dem Schicksal folgender Serien:

Wann und wo startet „Uncoupled“ Staffel 2?

Wann genau uns die neuen Folgen von „Uncoupled“ Staffel 2 erwarten, ist allerdings noch nicht bekannt. Der Senderwechsel wird vermutlich einige Zeit in Anspruch nehmen, weshalb wir nicht vor 2024 mit der Fortsetzung rechnen. Einschalten könnt ihr dann natürlich nicht mehr auf Netflix, denn der Streamingdienst hat sich von dem Format getrennt. Stattdessen nimmt Showtime die Zügel in die Hand, weshalb die zweite Season hierzulande voraussichtlich bei Paramount+ an den Start gehen wird.

Bis „Uncoupled“ Staffel 2 startet, könnt ihr euch die Zeit mit folgenden Serien vertreiben:

Die besten LGBT-Filme und Serien

„Uncoupled Staffel 2: Diese Fragen müssen noch geklärt werden

Laut Deadline sei damit zu rechnen, dass die zweite Staffel mit dem Senderwechsel deutlich kantiger und feuriger werden wird. Trotzdem wird Showtime vermutlich die offenen Fragen aus dem Finale der ersten Season beantworten:

Kommen Michael und Colin wieder zusammen?

Nachdem Michael so gut wie über Colin (Tuc Watkins) hinweg gewesen ist, steht er im Finale der ersten Staffel plötzlich in ihrer ehemals gemeinsamen Wohnung. Er habe einen großen Fehler gemacht und möchte wieder zu ihrer Beziehung zurückkehren. Bevor Michael auf das Geständnis seines Ex-Freunds antworten kann, ist die Folge und somit auch Staffel 1 beendet. Staffel 2 muss also klären, ob sie tatsächlich wieder zusammenfinden oder Michael endgültig einen Schlussstrich ziehen kann.

Wen sieht Suzanne im Café?

Dass Suzannes Geschichte stark an die von „Mamma Mia“ – aber mit mehr Schwarzen – erinnert, hat sie selbst bereits gemerkt. Die Kollegin von Michael ist aber dennoch nicht daran interessiert, herauszufinden, welcher der drei Männer, die sie bei einem Trip durch Europa kennenlernte, der Vater ihres Sohnes Kai (Jasai Chase Owens) ist. Als dieser ihn jedoch selbst ausfindig macht und ihn spontan in einem Café sitzen lässt, wird Suzanne von der eigenen Neugier überwältigt.

Anzeige

Obwohl das Publikum nicht sieht, wen sie erblickt, spricht ihre Reaktion Bände. Sichtlich überrascht und auch ein wenig schockiert steht sie am Eingang des Cafés und sieht zum ersten Mal seit Jahren den Vater ihres Kindes. Da man bislang keinen Mann in ihrem Leben kennengelernt hat, besteht hier für Showtime die Möglichkeit, einen bekannten Schauspieler zu casten. Vielleicht erlauben sie sich einen besonderen Spaß und besetzen die Rolle mit Damon Wayans. Er spielte in der beliebten Sitcom „What’s Up, Dad?“ vier Jahre lang ihren Ehemann.

Anzeige

Was passiert mit Billy und Stanley?

Michaels beste Freunde Billy (Emerson Brooks) und Stanley werden im Finale ebenfalls auf die Probe gestellt. Während Billy dazu animiert wird, seinen Lebensstil zu überdenken, muss Stanley sich auf den wohl schwersten Kampf seines Lebens vorbereiten. Seine Freunde werden ihm nach der Brustkrebsdiagnose selbstverständlich beistehen, den schweren Teil kann ihm jedoch niemand abnehmen. Wird Stanley die Krankheit bezwingen können und wird Billy weiterhin immer jünger werdende Partner wechseln wie seine Unterwäsche? Wir werden es hoffentlich in einer zweiten Staffel von „Uncoupled“ erfahren.

Ob eure Lieblingsserien euer Sternzeichen verraten, erfahrt ihr in unserem Quiz:

Nenne uns 5 Serien und wir erraten dein Sternzeichen!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.

Anzeige