Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. News
  3. „Sandman“: Erster Teaser zur starbesetzten DC-Comicverfilmung verspricht nächsten Netflix-Hit

„Sandman“: Erster Teaser zur starbesetzten DC-Comicverfilmung verspricht nächsten Netflix-Hit

„Sandman“: Erster Teaser zur starbesetzten DC-Comicverfilmung verspricht nächsten Netflix-Hit
© Netflix

Im Rahmen des „Tudum“-Fan-Events hat Netflix einen ersten Teaser-Trailer zur heißerwarteten Comicverfilmung „Sandman“ enthüllt.

Warner Bros. wollte Neil Gaimans mehrfach ausgezeichnete Graphic Novel „Sandman“ bereits 1990 verfilmen. Damals lehnte der britische Sci-Fi- und Fantasy-Autor allerdings ab. Zu der Zeit war sein Werk erst seit knapp zwei Jahren auf dem Markt und sollte noch sechs weitere Jahre bis zur Vollendung benötigen. Für den 60-Jährigen war klar, dass ein Kinofilm zu dieser frühen Zeit lediglich verwirren und vor allem vom eigentlichen Werk ablenken würde. Zumal eine schlechte Umsetzung dem Ursprungswerk Schaden zufügen hätte können.

Das volle Netflix-Programm und mehr erhaltet ihr kostengünstig im Paket mit Sky Q

Ein zweistündiger Film hätte „Sandman“ niemals auch nur annähernd Rechnung getragen. Anders dagegen das Serienformat – vor allem im Streaming-Zeitalter. Gemeinsam mit Showrunner und Produzent Allan Heinberg sowie Produzent David S. Goyer fungiert Gaiman nicht nur als Autor, sondern ebenfalls als Produzent. Und nun hat Netflix endlich einen ersten Blick in die ambitionierte Comic-Adaption gewährt:

Schöpfer Neil Gaiman glaubt an den Erfolg der Netflix-Serie „Sandman“

In einer vielschichtigen Mischung aus modernem Mythos und düsterer Fantasy, bei der zeitgenössische Literatur, historisches Drama und Legende nahtlos miteinander verwoben sind, erzählt „Sandman“ von den Menschen und Orten, die mit dem Traumkönig Morpheus in Berührung kamen. Dieser steht vor der großen Aufgabe, die kosmischen und menschlichen Fehler auszubügeln, die er in seiner unermesslichen Existenz begangen hat.

Mit der ersten Staffel, die über 11 Episoden verfügt, verfolgt das Team das Ziel, Band 1 von „Sandman“, „Präludien & Notturni“ möglichst nah am Original zu adaptieren – mit den typischen kreativen Freiheiten einer Adaption. Gaiman selbst wird als Erzähler dabei sein, während Tom Sturridge als Traum, auch bekannt als Morpheus oder Lord Gestalter, Kirby Howell-Baptiste als Tod, Mason Alexander Park als Verlangen, Donna Preston als Verzweiflung sowie in weiteren Rollen Charles Dance, Boyd Holbrook, Asim Chauhry, Sanjeev Bhaskar, Jenna Coleman, Niamh Walsh, David Thewlis, Kyo Ra, Razane Jamma, Sandra James Young, Stephen Fry und Patton Oswalt zu sehen sein werden.

Gaiman wisse zwar nicht, ob die teure Produktion den typischen Netflix-Abonnent*innen gefallen werde, dafür sei er sich aber sicher, dass Tom Sturridge mit dieser Serie den Durchbruch schaffen könne (via Tumblr):

„Ich weiß nicht […], ob Leute es im TV schauen werden, auch wenn ich hoffe, dass sie es tun, aber ich schätze, wenn man ‚Sandman‘ mag, und man es auf der Mattscheibe sehen will, dann wird man das hier mögen. Ich glaube außerdem, dass Tom Sturridge nach der ersten Staffel von ‚Sandman‘ ein Star sein wird.“

Ein genauer Starttermin auf Netflix steht für „Sandman“ noch nicht fest.

„Sandman“ stammt aus dem Hause DC Vertigo. Wie gut kennt ihr euch mit dem DC-Universum aus? Stellt euer Wissen unter Beweis:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.