Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Russell Crowe
  4. News
  5. Der „Gladiator“ im Road-Rage-Modus: „Unhinged“-Trailer verspricht puren Psychoterror

Der „Gladiator“ im Road-Rage-Modus: „Unhinged“-Trailer verspricht puren Psychoterror

Hy Quan Quach |

© Solstice Studios

Als hätte man Michael Douglas‘ William Foster aus „Falling Down – Ein ganz normaler Tag“ in Steven Spielbergs „Duell“ verfrachtet: So wirkt der erste Trailer zu „Unhinged“ mit Russell Crowe in der Hauptrolle als ganz normaler Durchschnittsbürger, dem nur mal eben die Sicherungen durchgebrannt sind.

Als den „ersten Film, der nach den Sicherheitsbestimmungen der Gesundheitsbehörden in den US-amerikanischen Kinos startet“ bezeichnet Solstice Studios den Psychothriller „Unhinged“ von Regisseur Derrick Borte.

Russell Crowe spielt darin einen laut IMDb namenlosen Mann, der ganz offensichtlich einen schweren Tag durchlebt. Als hinter ihm Rachel (Caren Pistorius) und ihr Sohn Kyle (Gabriel Bateman) an einer Ampel darauf warten, dass er endlich losfährt, hupt sie ungeduldig und überholt ihn schließlich. Unter normalen Umständen wäre es das wohl gewesen. Aber für den Mann im Pick-up sind die Umstände alles andere als normal. Und Rachels Reaktion ist der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt.

Wer hätte gedacht, dass diese Superstars ein dunkles Geheimnis hüten? Hier erfahrt ihr, welche:

Russell Crowe ist ein Meister des Psychotischen

Der Trailer konzentriert sich dabei weniger auf Rachel als auf ihren wahnsinnigen Verfolger, der es nun auf ihre ganze Familie abgesehen hat. Eine Paraderolle für den 56-jährigen Australier; hat er doch schon öfter unbeherrschte, wenn nicht sogar psychisch labile Personen verkörpert. So etwa in „Romper Stomper“ oder im oscarprämierten „A Beautiful Mind – Genie und Wahnsinn“. Und man muss sich auch eingestehen, dass man ihm mittlerweile die Rolle des Psychopathen eher abkauft als die des Romantikers. Der Trailer selbst macht definitiv Lust darauf, Crowe im Zerstörungsmodus zu sehen. Aber nach mehr als einer Verneigung vor den B-Movie-Vorbildern sollte man hier sicherlich nicht verlangen.

Neben Crowe, Pistorius und Bateman spielen in „Unhinged“ noch Jimmi Simpson, Anne Leighton und Michael Papajohn mit. Der US-Kinostart ist am 1. Juli 2020, früher als ursprünglich geplant. Aber da dieses Jahr die großen Blockbuster ausbleiben werden, könnte „Unhinged“ ein echter Sommerhit werden. Darauf spekulieren zumindest die Macher. Ein deutscher Starttermin steht noch aus. Hierzulande dürfte der Film aber wohl eher direkt per VoD oder über Streamingdienste zur Verfügung gestellt werden.

Jetzt seid ihr dran! Baut euren eigenen Horrorfilm zusammen und erfahrt, ob ihr ihn überleben würdet:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare