Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Shtisel
  4. „Shtisel“ Staffel 4 ist abgesetzt, aber es soll noch etwas kommen

„Shtisel“ Staffel 4 ist abgesetzt, aber es soll noch etwas kommen

„Shtisel“ Staffel 4 ist abgesetzt, aber es soll noch etwas kommen
© Yes / Netflix

Sie macht leicht süchtig, diese Serie aus dem israelischen TV. Die dritte Staffel „Shtisel“ ist online und ob noch eine vierte kommt, ist unklar bis ausgeschlossen.

Shtisel

Poster Shtisel

Shtisel

Die Serienschöpfer Ori Elon und Yehonatan Indursky hielten sich vor der Veröffetlichung der dritten Staffel bezüglich des Inhalts der neuen Folgen bedeckt. Weder hatten sie verraten, ob Akiva lieben darf, wen er will, noch irgendwelche anderen Details zur Entwicklung der anderen Charaktere preisgegeben. Einzig, dass kein Shtisel die religiöse Gemeinschaft verlassen wird, hatten sie im Vorfeld gespoilert. Alle neun Folgen sind seit März 2021 bei Netflix online zu sehen und es scheint, als wäre die Hoffnung auf eine vierte Staffel nicht berechtigt.

SHTISEL 3 English

„Shtisel“ Staffel 4: Yes Studios geben die Absetzung der Serie bekannt

Das gesamte Team für die dritte Staffel wieder zusammen zu bekommen, war schwierig genug, denn die Schauspieler*innen sind inzwischen um einiges bekannter, haben mehr Projekte und Preise bekommen. „Shtisel“ ist eine normale israelische TV-Serie mit einem normalen Budget. Dennoch hat für die dritte Staffel alles geklappt und die Macher zeigten sich optimistisch, dass es auch noch ein viertes Mal gutgehen könnte. Allerdings gab Danna Stern aus dem Management der Yes Studios bekannt, dass „Shtisel“ nicht für eine vierte Staffel verlängert wurde. In einem Interview mit Deadline antwortete sie auf die direkte Frage danach:

Anzeige

„Ich will keine Herzen brechen, aber ich denke, diese Geschichte wurde erzählt. Und man sollte nicht vergessen, dass dieser Cast eine lange Zeit zusammen verbracht hat. Fast eine Dekade. Ich denke, wir haben alle Geschichten, die wir machen konnte ohne überdramatisch zu werden. Ich hab das Gefühl wir haben das ans Limit gebracht und wir haben das gut gemacht.“

Spin-off für „Shtisel“?

Auch auf die zweite Nachfrage zu einer vierten Staffel „Shtisel“ in diesem Interview bekräftigt sie:

„Nein, keine vierte Staffel in dieser Art, aber es gibt offensichtlich noch Appetit auf diese Familie. Also, wir denken darüber nach. Ich denke, es wird noch etwas geben. Es ist wahrscheinlich nicht eine vierte ‚Shtisel‘-Staffel. Wir lieben die Geschichte. Wir lieben die Schöpfer.“

Anzeige

Die Frage, ob das bedeutet, dass noch ein Spin-off kommen könnte, lässt sie im Raum stehen: „Ihre Worte, nicht meine“.

Harren wir also hoffnungsvoll der Dinge, die da kommen und hoffen wir, dass wir der beliebten Familie noch einmal begegnen dürfen, wenn vielleicht auch in anderer Form als einer vierten Staffel.

Vor und nach „Shtisel“: Hiermit könnt ihr euch die Zeit vertreiben

Allen Fans, die vielleicht gar nicht genau beschreiben können, warum sie die Serie und die ultra-orthodoxe Familie Shtisel so lieben, sei eine sehr informative wissenschaftliche Arbeit zum Thema empfohlen, die im März 2019 erschienen ist. In seinem Buch „Reading SHTISEL: A TV-Masterpiece from Israel befasst sich Maurice Yacowar Szene für Szene und Folge für Folge mit der Analyse der TV-Serie und bietet dabei auch wichtige Hintergrundinformationen, die auch nicht-jüdischen Zuschauer*innen ermöglichen, ein tieferes Verständnis für die gezeigten Inhalte zu entwickeln.

Wer dem Lesen aber nicht zugeneigt ist, kann sich mit der Dokumentation „One of Us“ mit drei Austeiger*innen aus der ultra-orthodoxen oder chassidischen Gemeinschaft bekannt machen und sich auf andere Art demselben Thema nähern. Sie ist auf Netflix.

Ebenfalls sehr empfehlenswert und auf Netflix: „Fauda“. Hier geht es allerdings nicht so friedlich und beschaulich zu, denn die Serie hat das Zusammenleben von Palästinensern und Israelis zum Thema und beschreibt die Anti-Terror-Einsätze einer israelischen Spezialeinheit. Besonders ist hier, dass auch die arabische Seite des Konflikts sehr menschlich und fair gezeigt wird. Die vierte Staffel soll 2022 erscheinen.

Anzeige

Wer in sieben Tagen durchbingen kann, könnte auch auf dem Amazon-HBO-Channel (einmaliger Gratiszeitraum sieben Tage) „Our Boys“ ansehen. Die Serie ist nicht unumstritten aufgrund der Perspektive, die sie einnimmt und der Kombination aus realen Ereignissen und fiktiver Dichtung. Die zehnteilige Mini-Serie basiert auf wahren Ereignissen im Jahre 2014 als drei israelische Teenager durch die Hamas entführt und ermordet wurden.

When Heroes Fly“ ist für Netflix-Abonnenten umsonst zu haben und begleitet vier israelische Kriegsveteranen auf ihrer Reise nach Kolumbien, wo sie eine geliebte Totgeglaubte suchen. Die Serie basiert auf dem gleichnamigen Roman von Amir Gutfreund. Für „Shtisel“-Fans könnte einfach interessant sein, dass der Akiva-Darsteller Michael Aloni einen der vier Veteranen gibt. Wer noch mehr Channels bei Amazon testen möchte, kann sich noch weitere Filme mit Michael Aloni kostenlos anschauen.

Mehr Serien auf Netflix? Vorschläge in diesem Video:

15 Drama-Serientipps auf Netflix

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.

Anzeige