Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Panic
  4. „Panic“ Staffel 2: Darum wird die Amazon-Prime-Serie nicht fortgesetzt

„Panic“ Staffel 2: Darum wird die Amazon-Prime-Serie nicht fortgesetzt

„Panic“ Staffel 2: Darum wird die Amazon-Prime-Serie nicht fortgesetzt
© Amazon Studios

Das bringt der Serienherbst auf Disney+

„Panic“ – ein Spiel um Leben und Tod, Reichtum und Verderben. Warum die Prime-Original-Serie trotz spannender Handlung abgesetzt wurde, erfahrt ihr hier.

Poster Panic Season 1

Streaming bei:

In einem Spiel ohne Grenzen stellt sich Schülerin Heather (Olivia Welch) ihren größten Ängsten, um den Jackpot von 50.000 US-Dollar zu gewinnen. Es gibt nur eine Regel: Bloß keine Panik zeigen! Für das Publikum der Young-Adult-Serie „Panic“ gibt es dazu allerdings jeden Grund, denn eine zweite Staffel wird es voraussichtlich nicht geben.

Amazon Prime 30 Tage kostenlos testen

Keine 2. Staffel für „Panic“: Wieso wurde die Amazon-Prime-Serie abgesetzt?

Fans hatten eigentlich schon fest mit einer 2. Staffel von „Panic“ gerechnet. Als jährlich stattfindende Tradition der Abschlussklasse hätten sich die Spiele in der Amazon-Prime-Serie ja auch bestens für eine Fortsetzung geeignet. Zudem endete Staffel 1 mit einem spannenden Cliffhanger, der darauf schließen ließ, dass es mit „Panic“ noch nicht vorbei ist.

Doch laut Deadline ist nun offiziell Schluss mit „Panic“. Der Grund: Obwohl das Amazon-Prime-Original sehr gute Bewertungen bei den Zuschauer*innen einheimste – 4,3 von 5 Sternen, um genau zu sein –, sprachen die Streamingzahlen nicht unbedingt für eine Fortsetzung der Geschichte von Heather Nill, Ray Hall und Co.

Die Enttäuschung dürfte bei Serienschöpferin Lauren Oliver ebenso groß sein wie beim Publikum. Immerhin hatte sie sich selbst als Drehbuchautorin an der Serienadaption ihres eigenen Romans versucht. Zudem habe sie bereits viele Ideen für eine zweite Staffel, bestätigte die Autorin im Interview mit Cinema Blend. Diese wird sie nun aller Voraussicht nach nicht mehr umsetzen können – zumindest nicht als Serie bei Amazon.

Das Buch zur Serie „Panic“ findet ihr bei Amazon

Worum geht es in „Panic“?

Nach dem gleichnamigen Buch von Lauren Oliver erzählt die Prime-Original-Serie „Panic“ von einem illegalen Spiel, in dem nur eine Person siegen kann. Jedes Jahr stellen sich Schüler*innen der Abschlussklasse ihren größten Ängsten und riskieren dabei ihr Leben, um das Preisgeld zu gewinnen und der perspektivlosen Kleinstadt Carp in Texas zu entkommen.

Nachdem bereits im letzten Jahr zwei Jugendliche bei den Spielen verstarben, versucht die Polizei, die Tradition zu beenden und die Veranstalter*innen zur Verantwortung zu ziehen.

Obwohl Heather und ihre Mitstreiter*innen schnell vermuten, dass die Spiele manipuliert werden, haben sie nur eines im Blick: den Jackpot von 50.000 US-Dollar.

Nicht nur „Panic“ wurde wider Erwarten abgesetzt, auch einige Netflix-Serien konnten diesem Schicksal nicht entkommen. Welche Titel Fans ohne Ende zurückließen, erfahrt ihr im Video:

Alternativen zu „Panic“

Um die Absetzung von „Panic“ besser verkraften zu können, empfiehlt es sich, die eigene Trauer zwischen dem Bingewatching anderer Serien zu ertränken. Wer auf düstere Coming-of-Age-Serien steht, die mit einer ordentlichen Portion Drama, Romantik und Thriller-Elementen daherkommt, sollte sich folgende Titel nicht entgehen lassen:

„The Wilds“

Nachdem eine Gruppe jugendlicher Mädchen auf einer einsamen Insel strandet, beginnt ein erbitterter Kampf ums Überleben. Mit unterschiedlichsten sozialen Hintergründen suchen die Teenagerinnen nach Identität, Hierarchie und Antworten – denn die Fassade beginnt schnell zu bröckeln.

Auf Prime Video ansehen

„Outer Banks“

Auf der Suche nach seinem Vater kommen John B und seine Clique einem mysteriösen Schatz auf die Spur, der sie in kriminelle Machenschaften verwickelt. Doch schon bald steht weitaus mehr auf dem Spiel als der Verlust eines unvorstellbaren Vermögens.

Auf Netflix streamen

„The A-List“

Was eigentlich der schönste Sommer ihres Lebens werden sollte, wird für die Besucher*innen eines Feriencamps zum schlimmsten Albtraum. Als plötzlich nichts mehr ist, wie es scheint, müssen sie einer grausamen Wahrheit ins Gesicht blicken und dabei die tiefen Abgründe ihrer Selbst entdecken.

Jetzt auf Netflix

„Riverdale“

Eigentlich scheint Riverdale eine idyllische Kleinstadt zu sein – doch der Mord an einem High-School-Schüler versetzt die Gemeinde in Angst und Schrecken. Als die Ermittlungen ins Leere laufen, beschließen Archie, Jughead, Betty und Veronica, selbst die Spur aufzunehmen.

Auf Netflix mitfiebern

„The End of the F***ing World“

Der 17-jährige James glaubt, Psychopath zu sein. Nachdem er mehrfach Tiere getötet und sich selbst verletzt hat, brennt er ausgerechnet mit dem Mädchen durch, das er sich als erstes menschliches Mordopfer ausgesucht hat.

Im Stream auf Netflix

Ihr liebt das Gefühl von Angst, das beim Schauen von Horrorfilmen in euch aufsteigt? Dann können wir vielleicht erraten, welche Gruselstreifen ihr am liebsten seht. Probiert es gleich aus:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.