Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Wer wird Millionär? - Vol. 1
  4. News
  5. Film-Fan blamiert sich bei „Wer wird Millionär“

Film-Fan blamiert sich bei „Wer wird Millionär“

Author: Marek BangMarek Bang |

Wer wird Millionär? - Vol. 1 Poster
© RTL

Zu Hause auf der Couch bei „Wer wird Millionär“ ist es oft nicht schwer, die richtige Antwort zu erahnen und sie laut durch das Wohnzimmer zu posaunen. Auf Günther Jauchs heißem Stuhl sieht das dann natürlich ganz anders aus, schließlich geht es um viel Geld und man sitzt als Kandidat dem verschmitzten Pokerface unmittelbar gegenüber. Blöd, wenn man sich in diesem Augenblick als Experte für ein ganz bestimmtes Thema vorstellt und dann ausgerechnet an einer Frage zum selbst auserkorenen Lieblings-Sujet zu scheitern droht.

Andy Transchel wohnt in Düsseldorf, arbeitet als IT-Techniker und interessiert sich in seiner Freizeit für Filme, vor allem für die aus dem Hause Disney. Eigentlich könnte man auf Grund dieser Informationen meinen, die  8.000-Euro-Frage käme dem Kandidaten unter diesen Umständen wie gerufen, doch sie wird zu einer wahren Schlitterpartie.

„Wer wird Millionär“ -Kandidat scheitert fast an Frage zu „Antonio, ihm schmeckt’s nicht“

Günther Jauch möchte von seinem Gegenüber wissen, wie der Filmtitel zum Fortsetzung von „Maria, ihm schmeckt’s nicht!“ mit Christian Ulmen lautet und gibt dem sichtlich geschockt wirkenden Andy Transchel noch eine Vorlage. Der Kandidat muss lediglich den Namen „Maria“ ersetzen und erhält so den gewünschten Filmtitel.

Da wir hier bei „Wer wird Millionär“ sind, gibt es noch vier Antwortmöglichkeiten, die sich aus den jeweiligen Vor-und Nachnamen zweier Fußballspieler zusammensetzen:

A: Mario
B: Gomez
C: Antonio
D: Rüdiger

Leider hat Andy Transchel von der Fortsetzung noch nie etwas gehört und auch sein Telefon-Joker sowie der verbliebene 50/50-Joker können ihm nicht recht weiterhelfen. Doch Andy scheut das Risiko nicht, tippt zunächst auf Rüdiger und entscheidet sich dann zum Glück noch spontan für Antonio und damit die richtige Antwort.

Am Ende reicht es für 16.000 Euro, zu denen wir Andy Transchel herzlich gratulieren. Zu seiner Ehr-Rettung sei gesagt, dass gesuchter Film nun wirklich kein Highlight der einheimischen Produktions-Schmieden darstellt und man auf dem heißen Kandidaten-Stuhl schon mal leicht ins Schwitzen kommen kann.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare