Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Space Jam
  4. News
  5. Michael Jordan nennt seinen Wunsch-Nachfolger für "Space Jam 2"

Michael Jordan nennt seinen Wunsch-Nachfolger für "Space Jam 2"

Alexander Jodl |

Space Jam Poster

20 Jahre nach dem Erfolg von „Space Jam“ geht es langsam aber sicher voran mit einer Fortsetzung. Der große Star des ersten Teils ist bekanntlich Michael Jordan, weswegen es nicht überraschend kommt, dass man wissen will, wen er sich als Nachfolger wünscht. Umso überraschender war dann allerdings seine Antwort.

Update

Die Hauptrolle in „Space Jam 2“ ging bereits vor Monaten (siehe unten) an Basketball-Superstar LeBron James. Dieser tritt damit in die Fußstapfen von Michael Jordan, der im Original von 1996 den Part als menschlicher Protagonist übernahm. Doch wenn es nach diesem ginge, hätte er sich lieber einen anderen Erben gewünscht.

Blake Griffin, der von Michael Jordan favorisierte Darsteller, spielt derzeit bei den Los Angelas Clippers und deutete mit einem ironischen Kurzauftritt in der Serie „Broad City“ bereits sein Comedy-Potenzial an. Dennoch ist LeBron James zweifelsohne der größere Name, der dank der Komödie „Dating Queen“ sogar einen Kinofilm in seiner Vita vorweisen kann.

Da am 25. Oktober 2016 bereits die nächste NBA-Saison beginnt, können wir davon ausgehen, dass „Space Jam 2“ frühestens 2017 gedreht wird. Damit wäre ein Kinostart 2018 realistisch.


News vom 03. Mai 2016

Im Jahr 1996 lockte „Space Jam“ - ein abgedrehter Mix aus Real- und Animationsfilm - fast 2,5 Millionen Besucher in die deutschen Kinos. Die abgefahrene Geschichte über Basketballstar Michael Jordan, der sich gemeinsam mit Bugs Bunny und dessen Looney Tunes-Kollegen ein Match mit fiesen Alien liefert, war tricktechnisch für damalige Verhältnisse toll gemacht - und noch dazu wirklich witzig. Satte 230 Mio. Dollar konnte der Film weltweit einspielen. Kein Wunder also, dass seitdem so mancher Produzent mit einem Sequel liebäugelte.

Immer mit dabei: LeBron James. Der legendäre Basketballspieler - Small Forward des NBA-Teams Cleveland Cavaliers - outete sich schon früh als Fan des Kultfilms. Und betonte immer wieder, dass er bei einer Fortsetzung zu gerne in die großen Fußspuren von Michael Jordan treten würde.

Jetzt weiß man auch, wer das Ganze hinter der Kamera in Schwung bringen soll: Justin Lin wird bei „Space Jam 2“ den Ball am Laufen halten. Der Regisseur von „Fast & Furious 6“ und „Star Trek Beyond“ hat sich jetzt als filmischer Spielmacher verpflichten lassen. Auch „The King“ LeBron James bekommt seinen Traum erfüllt. Er wird die Hauptrolle übernehmen. Zumindest die menschliche. Denn es ist stark anzunehmen, dass die Looney Tunes auch hier wieder eifrig mitmischen werden. In welcher Form und Rahmenhandlung ist jedoch noch nicht bekannt.

News und Stories