Mamma Mia! Here We Go Again

  1. Ø 4.3
   Kinostart: 19.07.2018

Mamma Mia! Here We Go Again: In der Fortsetzung des Musical-Hits kehrt die Originalbesetzung rund um Meryl Streep zurück, um die Schwangerschaft von Sophie zu der Musik von ABBA zu feiern.

Trailer abspielen
Mamma Mia! Here We Go Again Poster
Trailer abspielen

Kinoprogramm in deiner Nähe

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Alle Bilder und Videos zu Mamma Mia! Here We Go Again

Filmhandlung und Hintergrund

Mamma Mia! Here We Go Again: In der Fortsetzung des Musical-Hits kehrt die Originalbesetzung rund um Meryl Streep zurück, um die Schwangerschaft von Sophie zu der Musik von ABBA zu feiern.

Zehn Jahre nach dem Kinostart des Hit-Musicals „Mamma Mia“ kehren Donna (Meryl Streep) und ihre Tochter Sophie (Amanda Seyfried) ins Kino zurück. Der Soundtrack wird auch im zweiten Teil wieder von Benny Andersson und Björn Ulvaeus von ABBA komponiert. Inhaltlich setzt der Film aber einen neuen Schwerpunkt: Diesmal geht es um die Schwangerschaft von Sophie.

Mehr Details zur Handlung und Besetzung von „Mamma Mia 2“ findet ihr weiter unten. Im aktuellen Trailer bekommt ihr einen ersten Eindruck. Als deutscher Kinostart von „Mamma Mia! Here We Go Again“ ist 19. Juli 2018 vorgesehen.

„Mamma Mia 2“ — Handlung

Lange ist es her, seitdem Sophie gemeinsam mit Sky (Dominic Cooper) in See gestochen ist. Inzwischen hat sie das Hotel ihrer Mutter übernommen. Um den Laden in Schwung zu bringen, braucht sie allerdings die Hilfe von zwei alten Bekannten: Tanya (Christine Baranski) und Rosie (Julie Walters). Kann Sophie Schwangerschaft und Beruf unter einen Hut bekommen? Wie hat ihre Mutter Donna die Aufgabe gemeistert?

Gemeinsam mit Donnas alten Freundinnen taucht Sophie in die Vergangenheit ihrer Mutter ab. 1979 ist die junge Donna (Lily James) nach Griechenland gekommen. Dort lernt sie nicht nur Tanya (Jessica Keenan Wynn) und Rosie (Alexa Davies) kennen, sondern auch drei vielversprechende junge Männer: den angehenden Architekten Sam (Jeremy Irvine), den Banker Harry (Hugh Skinner) und den lebenslustigen Autor Bill (Josh Dylan).

Zurück in der Gegenwart plant Sophie ein großes Fest, um ihre Schwangerschaft zu feiern. Geladen sind auch ihre drei möglichen Väter (Pierce Brosnan, Colin Firth und Stellan Skarsgård). Es wird ein Treffen der Generationen. Und auch wenn sie eigentlich gar nicht eingeladen ist, darf eine Person dabei ganz bestimmt nicht fehlen: Großmutter Ruby (Cher) stattet der Party einen Überraschungsbesuch ab.

Die Hintergründe von „Mamma Mia! Here We Go Again“

Zu den Hits von ABBA hat sich die Musical-Komödie „Mamma Mia“ aus dem Jahr 2008 zu einem Dauerbrenner entwickelt. Weltweit spielte die sommerliche Liebesgeschichte 615 Millionen Dollar ein. Hauptdarstellerin Meryl Streep („Mary Poppins‘ Rückkehr„) wurde für einen Golden Globe nominiert, der Soundtrack darüber hinaus für einen Grammy. Grund für den Erfolg war sicherlich nicht nur die Musik von ABBA, sondern auch der tolle Cast rund um Streep und Amanda Seyfried („Gringo„).

In der Fortsetzung „Mamma Mia! Here We Go Again“ sind alle Stars des Originals wieder dabei. Zuzüglich einiger Neuzugänge, denn in Rückblicken wird von der Jugend Donnas erzählt. Wir dürfen uns also nicht nur auf ein Wiedersehen mit Colin Firth („The Happy Prince„), Pierce Brosnan („Professor Love“) und Stellan Skarsgård („Rückkehr nach Montauk„) freuen. Zu jeder Rolle gibt es ein jüngeres Pendant. Die junge Donna wird von Lily James gespielt, die ihr Gesangstalent bereits in „Cinderella“ unter Beweis stellen durfte.

Grünes Licht gibt es auch von Seiten der Kult-Band ABBA. Bestätigt sind Hits wie „Waterloo“, „Dancing Queen“, „Thank You for the Music“ und natürlich das titelgebende „Mamma Mia“. Allerdings wird die Fortsetzung „Mamma Mia 2“ diesmal nicht von Phyllida Lloyd inszeniert. Auf dem Regiestuhl hat stattdessen Ol Parker („Best Exotic Marigold Hotel„) Platz genommen.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(81)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

News und Stories

Kommentare