Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. ES
  4. News
  5. „Es“: So hart wird es beim neuen Auftritt von Pennywise zugehen!

„Es“: So hart wird es beim neuen Auftritt von Pennywise zugehen!

„Es“: So hart wird es beim neuen Auftritt von Pennywise zugehen!

Im Herbst werden wir Zeugen, ob Bill Skarsgard in der ikonischen Rolle des dämonischen Clowns Pennywise eine gute Figur abgeben wird. Bis dahin können wir über die Qualität der Neuauflage des TV-Zweiteilers von 1990 nur spekulieren. Die vor Kurzem bekannt gegebene Altersfreigabe des neuen Films lässt jetzt zumindest schon mal Horror-Fans tief durchatmen.

Update

Am 28. September kommt die neue „Es“-Verfilmung mit Bill Skarsgard in der Rolle des Horror-Clowns Pennywise in die deutschen Kinos. Viele Fans können es kaum noch erwarten bis der Film endlich über die hiesigen Leinwände flimmert, was man unter anderen an den massiven Aufrufen der ersten Trailer ablesen kann. Genau diese wird es nun freuen zu hören, dass die MPAA (die amerikanische Version der FSK) dem Film nun ein R-Rating verpasst hat und damit in Sachen Horror noch näher an Stephen Kings Vorlage herankommt.

Damit bestätigen sich die Aussagen von Produzent Dan Lin, dass der Horror-Film seiner Gerne-Zuordnung auch gerecht werden soll. Je nachdem wie blutrünstig und brutal der Film ist, heißt es dann in Deutschland, dass der Film entweder ab 18 oder 16 Jahren freigegeben wird.

Quelle: BlairWitch


News vom 10.02.2017

Wenn Bill Skarsgard als Pennywise seine Aufwartung machen wird, erwarten wir einen gruseligen Horrorfilm und kein fröhliches Kaffekränzchen. Entsprechend erfreut sind wir über die Ankündigung von Dan Lin bezüglich der angepeilten Altersfreigabe der Neuauflage. Und sind wir ganz ehrlich, alles andere als ein R-Rating wäre mehr als enttäuschend gewesen. Dazu wird es glücklicher Weise auch nicht kommen, wie der Produzent nun den Kollegen von Bloody Disgusting verriet.

Trend aus USA bei uns angekommen: Mysteriöse Clowns treiben ihr Unwesen in Deutschland

 

 

Keine Jugendfreigabe angestrebt: Neuer Pennywise darf sich so richtig austoben

Am 08. September 2017 startet die lang erwartete Neuauflage in den US-amerikanischen Kinos und wir hoffen auf eine baldige Ankündigung eines deutschen Startdatums. Wenn es soweit ist, wird der Film natürlich der FSK vorgeführt, die ihn dann mit einer Altersfreigabe versehen wird. Diese wird wahrscheinlich entweder ab 16 Jahren sein, oder ab 18 Jahren. Grund für diese Annahme ist die Ankündigung von Produzent Dan Lin, einen R-Rated-Film zu drehen und eine entsprechende Altersfreigabe in den USA anzustreben. Man drehe in voller Absicht, ein solches Rating zu erhalten und werde keine Kompromisse eingehen, um ein vermeintlich massentauglicheres Zertifikat zu erhalten. Gute Nachrichten für Horror-Fans also! Schließlich wollen wir einen anständigen Horrorfilm im Kino sehen!

Noch etwas technisches: Ein „R-Rating“ in den USA heißt, dass Jugendlichen unter 17 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen kein Einlass zur Vorführung des entsprechend freigegebenen Films gewährt wird.