„Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter“, die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Christopher Paolini, startete bereits 2006. Ein Erscheinungsdatum für den Kinostart der Fortsetzung „Eragon 2 - Der Auftrag des Ältesten“ wurde nie bekannt gegeben - dürfen Fans dennoch auf ein Wiedersehen mit Eragon und seinem Drachen Saphira hoffen?

Christopher Paolinis umfasst bislang 4 Bücher, auf „Eragon 5“ warten die Millionen lesenden Fans der Fantasygeschichte schon lange ungeduldig. Bei der Verfilmung wollte sich ein derartiger Erfolg nicht so recht einstellen: Bei 100 Millionen US-Dollar Produktionskosten (Marketingkosten nicht inbegriffen) war das weltweite Einspielergebnis von knapp 250 Millionen nicht der große Wurf, den sich die Macher von „Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter“ erhofft hatten. Das dürfte der wesentliche Grund dafür sein, warum derzeit keine Verfilmung von Eragon 2 - „Der Auftrag des Ältesten“ geplant ist.

Percy Jackson 3 - Ist die Film-Fortsetzung noch geplant?

 Eragon 2: Die Handlung der Buchvorlage

Nach der Schlacht um Tronjheim am Ende von „Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter“ begibt sich Eragon mit seinem Drachen Saphira zu den Elfen nach Du Weldenvarden, um seine Fähigkeiten weiter auszubilden. Die Kräuterfrau Angela prophezeit Eragon, dass er von einem Mitglied der eigenen Familie verraten wird - doch würde sein Cousin Roran ihn jemals hintergehen? Die Helden aus Alagaesias müssen mit vereinten Kräften kämpfen, wenn sie der erneut wachsenden Bedrohung durch Galbatorix‘ Armeen trotzen wollen.

Eragon-Schauspieler Ed Speelers heute - Video von Itsin TV

Hanni & Nanni 5: Mehr Kino-Abenteuer auf dem Lindenhof?

Kein Eragon-2-Film: Fans enttäuscht von Teil 1

Auch wenn viele Fans enttäuscht sein werden, dass eine Fortsetzung zu „Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter“ nicht in Arbeit ist, wird das Ausbleiben von „Eragon 2“ genauso viele Fans des Buches erleichtern: Auf rottentomatoes.com konnte der Film bei weniger als der Hälfte der Nutzer punkten, bei den Kritikern fiel er fast komplett durch. Fans der Buchreihe von Paolini bemängelten unter anderem die vielen unerwünschten Abweichungen von der Buchvorlage. Vielleicht ändert sich nach dem Verkaufsstart von „Eragon 5“ der allgemeine Wunsch nach einem neuen Versuch, den Drachenreiter auf die große Leinwand oder ins TV zu bringen. Bei der riesigen Fan-Basis des Fantasyepos‘ ist das durchaus vorstellbar.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare