Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Dog
  4. Mark Wahlberg & Hund kämpfen sich in wahrer Geschichte durch 700 Kilometer in erstem Filmtrailer

Mark Wahlberg & Hund kämpfen sich in wahrer Geschichte durch 700 Kilometer in erstem Filmtrailer

Mark Wahlberg & Hund kämpfen sich in wahrer Geschichte durch 700 Kilometer in erstem Filmtrailer
© Lionsgate/Trailer-Screenshot

Mit „Arthur the King“ kommt eine unglaubliche Geschichte in die Kinos, die auf wahren Begebenheiten beruht. Und der erste Trailer rührt Hundefans zu Tränen.

Eigentlich hatte sich der schwedische Extremsportler Mikael Lindnord mit seinem Team über Monate auf dieses sportliche Highlight vorbereitet: Über 700 Kilometer sollte sie die strapaziöse Strecke beim anstrengenden Adventure Racing im November 2014 durch Ecuador und dessen Dschungel führen – zu Fuß, auf dem Rad und paddelnd im Kajak. Doch womit der damals 38-Jährige Kapitän des Teams Peak Performance nicht rechnen konnte, war eine schicksalshafte Begegnung mit einem dreckigen Streuner, dem er aus Mitleid ein paar Fleischbällchen hinwarf.

Der Hund war so dankbar dafür, dass er wahrgenommen wurde und dass jemand sein Essen mit ihm teilte, dass er der Mannschaft von Lindnord nicht mehr von der Seite wich. Egal wie herausfordernd es war, wie gefährlich die Route auch wurde und selbst als es über Wasser ging: Er blieb eisern und tapfer an der Seite seines neuen Freundes. Bis zum Ziel und darüber hinaus, denn nach dieser Tour konnte ihn Lindnord nicht mehr in Ecuador zurücklassen, er musste Arthur, wie er in getauft hatte, einfach nach Schweden in seine Heimat mitnehmen. Dort lebte Arthur als Teil von Lindnords Familie, bis er 2020 verstarb.

Anzeige

Die berührende Geschichte ging schnell viral und machte Lindnord und Arthur weltberühmt. Ihre faszinierende und berührende Freundschaft wurde im Buch „Arthur: Der Hund, der den Dschungel durchquerte, um ein Zuhause zu finden“ aufgearbeitet. Dieser diente nun als Grundlage für eine Leinwandadaption, zu der just ein erster Trailer veröffentlicht wurde:

Arthur the King - Trailer Englisch

In einem Instagram-Beitrag hat sich der echte Lindnord zum Film geäußert:

„Selbstverständlich ist es eine große Ehre, von Mark Wahlberg dargestellt zu werden, meiner Meinung nach einer der besten Schauspielenden unserer Zeit. Aber was mich am meisten beeindruckt hat, war seine Arbeitsmoral, seine Professionalität und seine Fähigkeit, sich in Arthurs Geschichte hinein zu versetzen und die Art und Weise, wie er den Abenteurer interpretiert. Einige der Szenen am Set waren sehr, sehr stark und so nah am wahren Leben, dass ich das Gefühl hatte, die Momente mit Arthur noch einmal zu erleben.“

Anzeige

„Arthur the King“: Regisseur lobt die Arbeit mit Mark Wahlberg

Aus dem Schweden Mikael Lindnord ist in der Verfilmung Michael Light und aus Ecuador die Dominikanische Republik geworden, ansonsten hat sich kaum etwas geändert. Die Handlung hält sich abgesehen davon nah an der wahren Geschichte. Für Hauptdarsteller Mark Wahlberg ist es die bereits zweite Zusammenarbeit mit Regisseur Simon Cellan Jones. Ihr anderes Projekt, die Actionkomödie „The Family Plan“, wird am 15. Dezember 2023 über AppleTV+ bereitgestellt. Im Interview mit People hat Regisseur Jones nur Gutes über Wahlberg zu berichten:

„Ich hatte das Glück, mit Mark [Wahlberg] an zwei Filmen zu arbeiten. Es waren völlig unterschiedliche Projekte und Erfahrungen, aber sie hatten eines gemeinsam: Es war eine Freude, mit Mark bei beiden zu arbeiten! […] Glaubt mir, ihr werdet die Beziehung zwischen Mark und Arthur lieben.“

Neben Mark Wahlberg spielen in „Arthur the King“ noch Marvel-Star Simu Liu, Nathalie Emmanuel, Bear Grylls (!) als er selbst, Michael Landes, Rob Collins, Elizabeth Chahin sowie Alani Ilongwe mit. In den USA startet der Film am 22. März 2024 in den Kinos, hierzulande bringt ihn Leonine heraus. Wann genau, steht noch nicht fest.

Falls ihr jetzt Lust auf einen tollen Hundefilm voller Lebensfreude habt, dann streamt „Dog“ mit Channing Tatum auf Amazon Prime Video.

Ihr wärt gerne selbst ein Star? Dann macht den Test und lasst euch zeigen, welchem ihr ähnelt:

Welchem Star ähnelst du am meisten?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.

Anzeige