Der seltsame Fall des Benjamin Button Poster

Pro 7 landet mit Top-Film zur besten Sendezeit einen Flop beim Publikum

Marek Bang  

Auf Pro 7 laufen zur besten Sendezeit nicht nur Sitcoms und Unterhaltungssendungen. Manchmal darf es auch ein Blockbuster aus Hollywood sein. Blöd wird es für die Programmmacher nur dann, wenn das Publikum auf den vermeintlichen Filmhit keine Lust hat. Am Mittwochabend ist genau das mit „Der seltsame Fall des Benjamin Button“ passiert.

Mit einer Laufzeit von 160 Minuten ist „Der seltsame Fall des Benjamin Button“ nicht gerade ein kurzweiliges Vergnügen. Brad Pitts umgekehrter Alterungsprozess ist keine leichte Kost für Zwischendurch und so schalteten viele potentielle Zuschauer am vergangenen Mittwochabend lieber bei der Konkurrenz ein. Die Kollegen von DWDL vermelden erschreckend schwache Zahlen, die den Sender Pro 7 in der Tageswertung sogar aus den Top 20 katapultierten. Nur 530.000 der 14- bis 49-Jährigen wollten David Finchers anspruchsvolles Epos sehen, was einen bescheidenen Marktanteil von lediglich 6,2 Prozent bedeutet. Auch die gesamten Zuschauerzahlen von 850.000 sprechen eine deutliche Sprache.

Trailer: Brad Pitt wird in „Der seltsame Fall des Benjamin Button“ immer jünger

Fußball & Kochshow zu große Konkurrenz für Brad Pitt

5,55 Millionen Zuschauer wurden am Mittwochabend beim ZDF Zeugen, wie RB Leipzig den Einzug ins Achtelfinale der Champions League verpasste. Das ist zwar im Vergleich zu Spielen des FC Bayern kein besonders starkes Wert, ergibt aber dennoch einen beachtlichen Marktanteil von 19,2 Prozent und immerhin das Dreifache der Zuschauerzahlen von „Der seltsame Fall des Benjamin Button“.

Doch auch bei den anderen Sendern lief es am Mittwoch besser als bei Pro 7. Das Finale von „The Taste“ verfolgten immerhin 1,64 Millionen Zuschauer, was einen Marktwert von elf Prozent bedeutet. Selbst die „Teenie-Mütter“ auf RTL II landeten mit einem Marktanteil von 7,4 Prozent vor „Der seltsame Fall des Benjamin Button“. Vielleicht läuft der Film ja demnächst wieder auf Kabel 1 zu einer günstigeren Sendezeit, dort hat er in der Vergangenheit jedenfalls bessere Quoten erzielen können.