Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Coming to America: Superkomödie mit dem amerikanischen Megastar Eddie Murphy unter der Regie von John Landis („Die Glücksritter“). Mit seinem Kumpel Arsenio Hall (in Amerika bereits mit einer eigenen TV-Show geehrt) bietet Eddie wieder einmal Familienunterhaltung vom Feinsten. Der überwältigende Kinoerfolg des Films wurde in den USA mittlerweile zur TV-Serie umgemünzt. Auf Video Spitzenumsätze!

Handlung und Hintergrund

Prinz Akeem flieht auf der Suche nach der Traumfrau vom heimischen Zamunda in den New Yorker Stadtteil Queens. Mit seinem Vetter Semmi gibt er sich als armer Student aus und beginnt die Brautschau in Bars und Dicotheken. Schließlich verliebt er sich in die Tochter eines Hamburger-Braters, deretwegen er einen Job im Schnellimbiß annimmt. Mitten ins Liebeswerben des Prinzen stoßen urplötzlich dessen Eltern, die sich auf den Weg gemacht haben, um herauszufinden, wofür der Sprößling plötzlich Unmengen von Geld ausgibt.

Der erfolgreiche Film mit E. Murphy zeigt den Superstar als afrikanischen Prinzen auf Brautschau in New York und in drei weiteren kleinen Rollen. Megahit!

News und Stories

Besetzung und Crew

Regisseur
  • John Landis
Produzent
  • Robert D. Wachs,
  • George Folsey Jr.
Darsteller
  • Eddie Murphy,
  • Arsenio Hall,
  • James Earl Jones,
  • John Amos,
  • Madge Sinclair,
  • Shari Headley,
  • Steve White
Drehbuch
  • David Sheffield,
  • Barry W. Blaustein
Musik
  • Nile Rodgers

Bilder

Kritikerrezensionen

  • Superkomödie mit dem amerikanischen Megastar Eddie Murphy unter der Regie von John Landis („Die Glücksritter“). Mit seinem Kumpel Arsenio Hall (in Amerika bereits mit einer eigenen TV-Show geehrt) bietet Eddie wieder einmal Familienunterhaltung vom Feinsten. Der überwältigende Kinoerfolg des Films wurde in den USA mittlerweile zur TV-Serie umgemünzt. Auf Video Spitzenumsätze!
    Mehr anzeigen
Anzeige