Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Der Nachname

Der Nachname

   Kinostart: 20.01.2022

Filmhandlung und Hintergrund

Fortsetzung von Sönke Wortmanns Komödie "Der Vorname".

Mit der Komödie „Der Vorname“ veröffentlichte der vielfach ausgezeichnete Regisseur Sönke Wortmann 2018 seine Adaption des gleichnamigen französischen Films aus dem Jahr 2012. Sowohl Kritiker*innen als auch das Publikum zeigten sich größtenteils begeistert, an den Kinokassen spielte der Film fast 7,5 Millionen Euro ein. Vier Jahre später bringt Constantin die Fortsetzung mit dem konsequenten Titel „Der Nachname“ in die deutschen Kinos.

„Der Nachname“ – Handlung

Die Handlung setzt zwei Jahre nach dem letzten etwas ausgearteten Familientreffen ein. Dieses Mal wird das verbale Familiengefecht nicht am heimatlichen Esstisch bestritten, sondern auf der Finca von Mutter Dorothea (Iris Berben) auf Lanzarote. Die Stimmung zwischen Stephan (Christoph Maria Herbst), Thomas (Florian David Fitz) und ihren Frauen Elisabeth (Caroline Peters) und Anna (Janina Uhse) ist trotz Urlaubsstimmung schnell angespannt. Noch immer tragen die Paare das ein oder andere Geheimnis mit sich, das an diesem ereignisreichen Wochenende gelüftet werden könnte. Ein neuer größer Konflikt bahnt sich an.

„Der Nachname“ – Hintergründe und Kinostart

Bei der Fortsetzung zu „Der Vorname“ setzt man sowohl vor als auch hinter der Kamera auf Kontinuität. Die Regie übernimmt erneut Sönke Wortmann („Der bewegte Mann“, „Contra“), während Claudius Pläging wie beim ersten Teil das Drehbuch beisteuert. Auch der Hauptcast um Florian David Fitz, Christoph Maria Herbst, Janina Uhse und Caroline Peters wird im zweiten Film an Bord sein. Ebenso wird Iris Berben ihre Rolle als kiffende Hippie-Mutter Dorothea Böttcher ein weiteres Mal zum Besten geben.

Die Dreharbeiten sollen 2021 beginnen, ein genauer Termin steht allerdings noch nicht fest. Läuft die Produktion planmäßig, können wir das fertige Werk dann ab 20. Januar 2022 in den deutschen Kinos sehen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

4,6
9 Bewertungen
5Sterne
 
(8)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?