Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Der jüngste Tag - Das Ende der Menschheit

Der jüngste Tag - Das Ende der Menschheit

  

Filmhandlung und Hintergrund

Der C-Film-Weltuntergang hat einen Namen: Paul Ziller ist seit nunmehr 20 Jahren unschlagbar, in Filmen wie „Space Transformers“ oder „Stonehenge Apocalypse“ in schöner Regelmäßigkeit, mit beschränkten finanziellen Mitteln das Ende der Welt heraufzubeschwören. Auch in seiner neuesten Extravaganz lässt sich Roland Emmerichs kleiner Bruder im Geiste nicht von Logik oder Drehbuchlöchern aufhalten und inszeniert ein...

Die Kollision eines Meteors mit der Sonne hat katastrophale Folgen: Der Merkur wird aus seiner Bahn geworfen und rast nun auf die Erde zu, deren Gravitationskräfte aus Kontrolle zu geraten drohen. Es gibt nur eine Aussicht auf Rettung: Ein damals verlachter Wissenschaftler hat seinerzeit für das Militär unter dem Namen Project 7 eine Waffe entwickelt, die den Merkur jetzt stoppen könnte. Ein gnadenloser Wettlauf mit der Zeit beginnt.

Der Merkur stürzt in Richtung Erde, und nur eine vormals verlachte Geheimwaffe des Militärs kann sie retten. Katastrophenszenario ohne Rücksicht auf Logik, das Paul Ziller effektgeladenes Science-Fiction-Spektakel inszeniert.

Darsteller und Crew

  • Kirk Acevedo
  • Diane Farr
  • Chad Krowchuk
  • Jessica Parker Kennedy
  • Adam Greydon Reid
  • Andrew Airlie
  • David Lewis
  • Catherine Lough Haggquist
  • Kevan Ohtsji
  • Juan Riedinger
  • Paul Ziller
  • Ryan Landels
  • John Prince
  • Tom Berry
  • Lisa M. Hansen
  • Paul Hertzberg
  • Tom Harting
  • Christopher A. Smith
  • Michael Neilson
  • Candice Elzinga
  • Penny Perry

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

1,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der C-Film-Weltuntergang hat einen Namen: Paul Ziller ist seit nunmehr 20 Jahren unschlagbar, in Filmen wie „Space Transformers“ oder „Stonehenge Apocalypse“ in schöner Regelmäßigkeit, mit beschränkten finanziellen Mitteln das Ende der Welt heraufzubeschwören. Auch in seiner neuesten Extravaganz lässt sich Roland Emmerichs kleiner Bruder im Geiste nicht von Logik oder Drehbuchlöchern aufhalten und inszeniert ein Katastrophenszenario für Heavy User, in dem „Fringe„-Star Kirk Acevedo der bekannteste Namen ist.
    Mehr anzeigen