1. Kino.de
  2. Filme
  3. Der Fluch vom Monte Bravo

Der Fluch vom Monte Bravo

Filmhandlung und Hintergrund

Nicht alltägliche Mischung aus Western und Tierhorror, in der ein Saurier Jagd auf Menschen und Rinder macht.

Der in Mexiko lebende Viehzüchter Jimmy Ryan hat Probleme mit seinem einheimischen Konkurrenten Enrique Rios. Der Umstand, dass Jimmy sich sehr gut mit Rios‘ Verlobter Sarita versteht, trägt ebenfalls nicht gerade zur Entspannung des Verhältnisses bei. Als immer mehr von Jimmys Rindern verschwinden, hat er deshalb zunächst Rios in Verdacht. Doch als wirklicher Übeltäter entpuppt sich ein ausgewachsener Saurier, der in einem hohlen Berg auf Jimmys Gebiet haust.

Darsteller und Crew

  • Guy Madison
    Guy Madison
  • Patricia Medina
    Patricia Medina
  • Eduardo Noriega
    Eduardo Noriega
  • Mario Navarro
    Mario Navarro
  • Pascuel G. Pena
    Pascuel G. Pena
  • Julio Villarreal
    Julio Villarreal
  • Edward Nassour
    Edward Nassour
  • Ismael Rodriguez
    Ismael Rodriguez
  • Robert F. Hill
    Robert F. Hill
  • Carlos Orellane
    Carlos Orellane
  • Jorge Stahl jun.
    Jorge Stahl jun.
  • Raúl Lavista
    Raúl Lavista

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der Fluch vom Monte Bravo: Nicht alltägliche Mischung aus Western und Tierhorror, in der ein Saurier Jagd auf Menschen und Rinder macht.

    Außergewöhnliche, wenn auch nicht wirklich überzeugende Mischung aus Western und Tierhorror, die auf eine Idee von Willis O’Brien („King Kong und die weiße Frau“) zurückgeht. Auf der Höhe seiner Popularität darf sich TV-Western-Held Guy Madison („Adventures of Wild Bill Hickok“) für knappe 60 Minuten mit seinem mexikanischen Konkurrenten herumschlagen, bevor endlich der lang erwartete Saurier mit der Schlabberzunge auf den Plan tritt. Der gleiche Stoff wurde 1968 unter der Mitwirkung von Effektmeister Ray Harryhausen als „The Valley of Gwangi“ (dt. „Die Rache der Dinosaurier“) noch einmal verfilmt.

Kommentare