Deepwater Horizon (2016)

Deepwater Horizon: Katastrophenthriller, der sich der Ereignisse aus dem Jahr 2010 auf der gleichnamigen Bohrinsel annimmt.
Kinostart: 24.11.2016
DVD/Blu-ray jetzt vorbestellen
Deepwater Horizon Poster
Alle Bilder und Videos zu Deepwater Horizon

Filmhandlung und Hintergrund

Deepwater Horizon: Katastrophenthriller, der sich der Ereignisse aus dem Jahr 2010 auf der gleichnamigen Bohrinsel annimmt.

Der Konzern BP und die Ölplattform Deepwater Horizon stehen im April 2010 vor einem Rekord. Aus der 70 Kilometer von der US-Küste entfernten Bohrplattform im Golf von Mexiko sollen über 100 Millionen Barrel Öl erschlossen werden. Chef-Techniker Mike Williams (Mark Wahlberg) und Jimmy Harrell (Kurt Russell) sind damit beauftragt, die Planung dieses heiklen Unterfangens zu übernehmen. Heikel deshalb, weil ein Test darauf hinweist, dass der Druck, der auf das Bohrloch wirkt, viel zu hoch ist. Doch, wie so oft, ignoriert der Mensch die Risiken, wenn es um wirtschaftliche Interessen geht. Die Warnungen der Crew während der geplanten Bohrung werden gekonnt ignoriert, und so kommt es, wie es kommen muss. Es findet ein sogenannter Blowout statt. Unter dem unwahrscheinlichen Druck treten unkontrolliert Gas und Öl an die Oberfläche und sorgen auf diese Weise für gewaltige Explosionen. Täglich treten auf diese Weise zwischen 5.000 und 95.000 Barrel Öl unkontrolliert aus, was dazu führt, dass der Bundesstaat Louisiana den Notstand ausruft. Doch neben den Umweltschäden, die die Katastrophe anrichtet, geraten auch 120 Menschen in eine ernstzunehmende Lage – sie sind nun auf der Bohrplattform eingeschlossen. Das Team um Chef Williams setzt nun alles daran, die Verletzten zu retten. Doch bei der Evakuierung setzen sie ihr eigenes Leben aufs Spiel.

“Deepwater Horizon”: Hintergrundinformationen

“Deepwater Horizon“ basiert auf den wahren Ereignissen, die sich auf der ehemaligen Bohrplattform zugetragen haben. Regisseur Peter Berg, der bereits Blockbuster wie „Hancock“ und „Lone Survivor“ inszenierte, beruft sich in dieser Schilderung der letzten Stunden von “Deepwater Horizon“ auf einen Artikel der New York Times, der von den dunklen Momenten auf der Bohrplattform berichtete. Neben Protagonist Mark Wahlberg („Ted“, „Transformers: Ära des Untergangs“) finden sich John Malkovich („R.E.D. - Älter. Härter. Besser.“), Kurt Russell („The Hateful 8“), Kate Hudson („Bride Wars – Beste Feindinnen“) und Dylan O'Brien („Maze Runner“-Reihe) im hochkarätig besetzten Cast wieder.

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(21)
5
 
18 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
2 Stimmen
2
 
1 Stimme
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Die größte Öko-Katastrophe der US-Geschichte, gepresst in 107 nervenzerfetzende Minuten: Mark Wahlberg versucht einer Flammenhölle zu entkommen, die sogar das Wasser rund um die Bohrinsel in Brand setzt. » zur ausführlichen Kritik 

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

News und Stories

Kommentare