Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Black Friday & Amazon Cyber Monday Woche
  4. News
  5. Black-Friday-Wahnsinn: Microsoft Office 365 Family ein Jahr lang heute für knapp 50 Euro

Black-Friday-Wahnsinn: Microsoft Office 365 Family ein Jahr lang heute für knapp 50 Euro

Author: Kristina KielblockKristina Kielblock |

© imago images / Future Image

Der Black Friday hat bei Amazon schon angefangen und wer sich ein Office-Abo wünscht, sollte jetzt zuschlagen!

Wie Amazon schreibt, gibt es dieses Angebot nur heute, wer nichts riskieren will, sollte es also heute noch in den Warenkorb packen. Für ein Jahr zahlt ihr 49,99 Euro und könnt mit sechs Leuten und verschiedenen Geräten darauf zugreifen. 

Alle Angebote zum Black Friday bei Amazon findet ihr hier und bei uns bekommt ihr noch eine hübsche Liste mit unseren Lieblingsangeboten zu lesen. Und falls ihr noch ein passendes Gerät für das Programm sucht, ist gerade auch ein Microsoft Surface im Angebot.

Vor dem Kauf von Windows-10-Lizenzen: Abkürzungen, die ihr kennen müsst

Um nicht die Lizenz im Sack zu kaufen und euch anschließend zu ärgern, zeigen wir euch hier die Abkürzungen, mit denen die Windows-10-Lizenzen verkauft werden und die den Umfang der in der Lizenz enthaltenen Features anzeigen.

  • OEM: (Original Equipment Manufacturer) Diese Lizenzen wurden ursprünglich an Computerhersteller wie Acer, Medion oder Lenovo verkauft, die ihre Systeme damit ausgestattet haben. Eigentlich sind sie nicht für Endkunden gedacht, diese können sie aber legal weiterverkaufen. In der Regel wird nur der Produktschlüssel zur Aktivierung verkauft und das Betriebssystem selbst heruntergeladen. OEM ist nur auf einem PC aktivierbar. Keine Verpackung, kein Support und eine Menge Fälschungen im Umlauf.
  • Retail: (Einzelhandel) Hierbei handelt es sich um die klassischen Windows-Vollversionen. Ihr bekommt einen Produktschlüssel und Windows auf einem Datenträger – CD oder USB-Stick. Ihr könnt die Lizenz auf mehreren PCs und Notebooks nutzen. Das Produkt kommt verpackt und mit einem Handbuch, der telefonische Microsoft-Support ist mit inbegriffen. FFP steht für Vollversion (vollständig verpacktes Produkt).
  • ESD: (Elektronische Softwareverteilung) Ihr erhaltet nur einen Lizenzschlüssel per E-Mail. Diese Versionen sind vor allem für PC-Hersteller gedacht, die ihre PCs damit bestücken. Damit verbunden taucht das Kürzel SB (Systembauer) auf.
  • Bulk: Schlichte Massenware, bei der ihr das Betriebssystem meist auf einer DVD mit Papierhülle erhaltet. Keine Extras wie Support oder Anleitungen. Die Gewährleistung sollte der Händler übernehmen.
  • DSP: (Delivery Service Partner) Sind abgespeckte Retail-Versionen, die von Microsoft in erster Linie an Großhändler verkauft werden. Dabei gibt es den Produktschlüssel, Datenträger, eine Anleitung, sowie die Originalverpackung. Den Support von Microsoft direkt gibt es nicht, das macht der Händler.

32 oder 64 Bit?

Ihr solltet nicht mehr auf 32 Bit setzen, die Zukunft ist 64 Bit. Viele Spiele und selbst Office verlangen 64 Bit.

Ist das Superschnäppchen legal?

Bei Windows-Lizenzen gibt es eine erstaunlich große Grauzone und selbst echte Kenner haben teilweise Schwierigkeiten, die Seriosität des Anbieters klar zu erkennen. Pro-Versionen unter zehn Euro gingen bereits negativ durch die Presse. Auch auf eBay sollte man Vorsicht walten lassen. Die Kosten für die reguläre Version der Home- beziehungsweise Pro-Edition liegt bei ungefähr 140 bis 260 Euro im Windows-Shop. Bei Schnäppchen-Angeboten von renommierten Händlern wie Amazon, Saturn, MediaMarkt oder Elektronik Conrad könnt ihr ruhig zugreifen.

  • Vorsicht vor günstigen OEM-Angeboten – oft versteckt sich hinter dem günstigen Preis nur eine befristete Testversion. Schlimmer noch, gestohlene oder gefälschte Registrierungsschlüssel, die euch dann vom Hersteller deaktiviert werden.
  • Für den normalen Privatnutzer empfehlen wir, nach Windows 10 Home 64 Bit Ausschau zu halten.

Wir wären nicht kino.de, wenn wir nicht zum Abschied anhand deiner Filmvorlieben dein Sternzeichen erkennen könnten. Mach das Quiz und wir sagen, was du bist. 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare