Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Bares für Rares - Die Trödel-Show mit Horst Lichter
  4. News
  5. Händlerkarte verweigert: Naive „Bares für Rares”-Verkäuferin muss Sendung verlassen

Händlerkarte verweigert: Naive „Bares für Rares”-Verkäuferin muss Sendung verlassen

Händlerkarte verweigert: Naive „Bares für Rares”-Verkäuferin muss Sendung verlassen
© ZDF / Frank W. Hempel

Normalerweise werden seltene Schallplatten und Autogramme der Beatles in Fachkreisen hoch gehandelt, doch das, was die arme Ellen Schilling zu „Bares für Rares“ brachte, machte im Wert leider nur ihrem Nachnamen alle Ehre.

Poster

Bares für Rares - Die Trödel-Show mit Horst Lichter

Sie hatte sich schon bei einem Beatles-Museum gemeldet, so sehr war Ellen Schilling aus Mainz davon überzeugt, im Besitz zweier echter Schätze zu sein. Die Enttäuschung über den tatsächlichen Wert ihrer kleinen Sammlung wurde aber leider nur vertagt, denn „Bares für Rares“-Experte Sven Deutschmanek wusste genau, warum die Polizistin von dem Museum eine schriftliche Absage bekam.

Ihre Autogrammkarte der Pilzköpfe bestand nämlich nicht aus den echten Signaturen der Musiker-Ikonen, sie wurden vielmehr von irgendwem in einem Fanklub auf ein gerade vorrätiges Foto gekritzelt. Und darauf musste Ellen Schilling seinerzeit auch noch zwei Jahre warten. Sven Deutschmanek war entsprechend geknickt, als er der sympathischen Verkäuferin die Wahrheit über ihr vermeintliches Schätzchen mitteilen musste. Doch es kam leider noch schlimmer.

Anzeige

Keine Händlerkarte: Auch die Schallplatte ist kein großer Wurf

Für das „Fake“ könne man maximal 20 Euro erzielen, so die traurige Wertfindung des Experten und auch die Single sei kam mehr als 15 Euro wert, zumal ihr Zustand nicht mehr der allerbeste war. Da es sich um Erinnerungsstücke handelte, die für Ellen Schilling einen persönlichen Wert darstellten, riet ihr Sven Deutschmanek, die beiden Devotionalen wieder mit nach Hause zu nehmen.

Horst Lichter stimmte zu, er könne dafür sowieso keine Händlerkarte herausgeben. Damit sich Ellen Schillings Besuch bei „Bares für Rares“ trotzdem wenigstens ein bisschen lohnte, schenkte er ihr ein Autogramm von sich, dass er noch während ihres Besuches frisch anfertigte. Das war definitiv kein Fake. Weitere Enttäuschungen aus der Trödelshow findet ihr im Video.

Bares für Rares: Die 5 größten Enttäuschungen

„Bares für Rares“ läuft werktags um 15:05 Uhr im ZDF. Wiederholungen strahlt der Ableger ZDF Neo um 10:55 Uhr und um 19:20 Uhr aus. Das Konzept der Sendung hat sich in über 1.000 Folgen nicht verändert: Menschen wie Ellen Schilling lassen ihre Ware von Sachverständigen bewerten und feilschen dann im Händlerraum um den Verkaufspreis.

Anzeige

Wie gut würdet ihr euch bei „Bares für Rares“ anstellen? Testet euer Wissen im Quiz:

Bist du Schrottsammler oder Antiquitäten-Händler: Teste dein „Bares für Rares“-Wissen

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.

Anzeige