Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Bares für Rares - Die Trödel-Show mit Horst Lichter
  4. News
  5. Desaster bei „Bares für Rares”: Verkäufer zahlt 1.700 Euro für unnötige Reparatur

Desaster bei „Bares für Rares”: Verkäufer zahlt 1.700 Euro für unnötige Reparatur

Desaster bei „Bares für Rares”: Verkäufer zahlt 1.700 Euro für unnötige Reparatur
© ZDF / Alexandra Evang

Ein Tauschgeschäft sorgte bei „Bares für Rares“ leider nicht für ein prall gefülltes Portemonnaie. Schuld war allerdings nicht der Tausch an sich, sondern eine kostspielige Reparatur, die nicht zu überzeugen wusste.

Poster

Bares für Rares - Die Trödel-Show mit Horst Lichter

Stefan Stelzig brachte ein Erbstück zu „Bares für Rares“, welches sein Schwiegervater nach dem Krieg als Bezahlung für die Erstellung eines Grabsteines erhielt. Das Gemälde von Sophie Harz aus dem Jahr 1846 schenkte der Steinmetz später seinem Schwiegersohn, der es nun zu Geld machen wollte.

Für stolze 1.700 Euro ließ der Verkäufer das Bild in besten Absichten restaurieren, um seinen Wert zu steigern. Doch damit tat er dem Kunstwerk und vor allem seinem Geldbeutel keinen Gefallen. Zwar wurde das Bild an manchen Stellen aufgewertet, an anderen jedoch wurde ihm geschadet. Besonders die Vergoldung des Rahmens war dem Experten Albert Maier ein Dorn im Auge, sodass er den Wunschpreis von 4.000 Euro nicht ganz bestätigen konnte. Vielmehr seien aufgrund der schlechten Restaurierung weitere Arbeiten nötig, sodass der Sachverständige eher 3.000 Euro für realistisch hielt, ein wenig Spielraum nach oben aber drauflegen konnte. Das reichte Stefan Stelzig, um die Händlerkarte entgegenzunehmen.

3.000 Euro zu wenig: Verkäufer nimmt sein Bild wieder mit

Wirklich schlecht kam das Bild im Händlerraum nicht an, doch auch hier wurde die mangelhafte Restauration kritisch beäugt. Susanne Steiger brachte das Dilemma auf den Punkt und meinte, ihr wäre es lieber gewesen, es wäre nichts an dem Bild gemacht worden. Auch Daniel Meyer konnte kaum glauben, dass Stefan Stelzig bereits 1.700 Euro investierte.

Letztlich fasste sich Susanne Steiger ein Herz und gab mit 3.000 Euro das höchste Gebot ab. Doch das war Stefan Stelzig zu wenig, er beschloss, sein Bild wieder mit nach Hause zu nehmen. Wir drücken die Daumen, dass er es irgendwo anders loswird, schließlich soll er nicht auf seinen 1.700 Euro sitzen bleiben.

Was ihr über die Händlerin Susanne Steiger wissen müsst, erfahrt ihr im Video.

„Bares für Rares“ läuft werktags um 15:05 Uhr im ZDF, Wiederholungen strahlt der Ableger ZDF Neo um 10:55 Uhr und um 19:20 Uhr aus. Das Konzept hat sich bis heute nicht verändert. Menschen wie Stefan Stelzig lassen ihre Ware von Sachverständigen bewerten und feilschen dann idealerweise im Händlerraum um den Verkaufspreis.

Wie gut würdet ihr euch bei „Bares für Rares“ anstellen? Testet euch im Quiz:

Bist du Schrottsammler oder Antiquitäten-Händler: Teste dein „Bares für Rares“-Wissen

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.