Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Bares für Rares - Die Trödel-Show mit Horst Lichter
  4. News
  5. Eklat bei „Bares für Rares”: Verkäuferin will keine 18.000 Euro und geht

Eklat bei „Bares für Rares”: Verkäuferin will keine 18.000 Euro und geht

Eklat bei „Bares für Rares”: Verkäuferin will keine 18.000 Euro und geht
© imago images / Future Image

Merke: Das letzte Wort bei „Bares für Rares“ fällt immer im Händlerraum, da kann die Expertise auch noch so hoch sein.

Poster

Bares für Rares - Die Trödel-Show mit Horst Lichter

Ein denkwürdiger Auftritt bei „Bares für Rares“: Sandra Kaczmarek aus Malsfeld in Hessen brachte einen mehr als imposanten Ring in die Trödel-Show und hoffte auf einen Erlös von 2.500 Euro. Das Erbstück liege sowieso nur im Keller, weshalb sie es nun zu Geld machen wolle.

Dass ihre Preisvorstellung mehr als bescheiden war, erklärte ihr daraufhin Expertin Dr. Heide Rezepa-Zabel. Die Sachverständige war von dem sogenannten Solitärring mit Fancydiamant hellauf begeistert und schätze ihn wegen seines außergewöhnlichen Steins auf eine unfassbare Summe von bis zu 34.000 Euro. Kein Wunder, dass sich Sandra Kaczmarek erst einmal sammeln musste und ihr vermeintliches Glück kaum fassen konnte. Im Händlerraum sah die ganze Angelegenheit dann aber leider ganz anders aus.

Zweifel führen zu Enttäuschung im Händlerraum

Zwar gefiel Schmuckhändlerin Susanne Steiger der imposante Ring gut, dennoch lief es im Händlerraum nach der exorbitanten Expertise für Sandra Kaczmarek nicht nach Plan. Grund waren Zweifel daran, ob der Ring im Nachhinein behandelt worden sei oder wirklich im Urzustand präsentiert wurde.

Da dies maßgeblich für den Wert des Rings ausschlaggebend ist, schalteten alle einen Gang zurück. Ohne einen Test im Labor wollte nur noch Susanne Steiger auf den Ring bieten, Lucki und Co. meldete sich hingegen komplett ab. 18.000 Euro lautete schließlich das letzte Gebot von Susanne, doch darauf wollte sich Sandra Kaczmarek nach der Expertise nicht einlassen. Ihre neue Schmerzgrenze betrug 20.000 Euro. Auch wenn Fabian Kahl meinte, dies sei der schönste Ringe gewesen, der je seinen Weg zu „Bares für Rares“ gefunden habe, kam es zu keinem Verkauf. Sandra Kaczmarek nahm ihr Prachtstück wieder mit nach Hause. Immerhin wisse sie nun, welch wertvollen Schatz sie hütet. Wer weiß, vielleicht verkauft sie den Ring ja noch in einem Auktionshaus. Besser lief es in diesen fünf Fällen: Die teuersten Objekte aus „Bares für Rares“ findet ihr in folgendem Video.

„Bares für Rares“ läuft werktags um 15:05 Uhr im ZDF, Wiederholungen strahlt der Ableger ZDF Neo um 10:55 Uhr und um 19:20 Uhr aus. Das Konzept hat sich bis heute nicht verändert. Menschen wie Sandra Kaczmarek lassen ihre Ware von Experten bewerten und feilschen dann mit interessierten Händlern um den Verkaufspreis.

Sammelt ihr Raritäten oder nur Schrott? Testet euer Wissen im „Bares für Rares“-Quiz:

Bist du Schrottsammler oder Antiquitäten-Händler: Teste dein „Bares für Rares“-Wissen

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.