Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Bares für Rares - Die Trödel-Show mit Horst Lichter
  4. News
  5. „Das schockiert mich”: „Bares für Rares”-Verkäuferin brüskiert Experten mit hohem Wunschpreis

„Das schockiert mich”: „Bares für Rares”-Verkäuferin brüskiert Experten mit hohem Wunschpreis

Author: Marek BangMarek Bang |

© ZDF / Frank Hempel

Nachdem sie zunächst nur 15 Euro für ihr Erbstück haben wollte, trieb es eine Verkäuferin bei „Bares für Rares“ in puncto Preisvorstellung etwas zu bunt.

Davon träumen wohl viele, die ihren Weg zu „Bares für Rares“ gefunden haben: Ein ungeliebtes Erbstück erweist sich bei der Expertise als veritables Schätzchen und bringt daraufhin im Händlerraum ein kleines Vermögen ein. Roswitha Eisenhut aus Bonn wollte bei ihrem Besuch der Trödel-Show genau diesen Traum in die Realität umsetzen, baute ihr Luftschloss aber um einige Etagen zu hoch.

Dennoch ging ihr Plan zunächst auf. Einst wollte sie nur schmale 15 Euro für ihre antike Schale auf dem Flohmarkt haben, doch niemand zeigte an ihrer Rarität Interesse. Dann besann sie sich eines besseren und fand heraus, dass ihr Exponat mehr wert sein dürfte. Das bestätigte auch Experte Albert Maier, der die Schale als Meisterwerk des Künstlers René Lalique erkannte. Bei der nach oben korrigierten Preisvorstellung von Roswitha Eisenhut erschrak er allerdings.

Die gute Frau wollte nunmehr 500 Euro für ihr Erbstück haben, was Albert Maier nicht bestätigen konnte. „Das schockiert mich“, so die Worte des verwunderten Experten. Der konnte nur einen Wert von 250 bis maximal 300 Euro aufrufen, also nahezu die Hälfte der üppigen Preisvorstellung der Verkäuferin. Im Händlerraum wollte sie ihr Glück dennoch versuchen.

Trotz Schock: Verkauf kommt zustande

Trotz des Schocks von Albert Maier fand die Jugendstil-Schale im Händlerraum durchaus Anklang. Waldi eröffnete mit seinen obligatorischen 80 Euro, dann ging es rapide bergauf. Schließlich bezahlte Markus Wildhagen 380 Euro für das gute Stück und lag damit irgendwo zwischen der Expertise und der Wunschsumme der Verkäuferin. Die zeigte sich zufrieden und willigte in den Deal ein.

Trauer und Freude liegen bei „Bares für Rares“ oft dicht beieinander. Hier sind die emotionalsten Momente aus der Trödel-Show. 

„Bares für Rares“ läuft an Werktagen um 15:05 Uhr im ZDF. Wiederholungen strahlt der Ableger ZDF Neo um 8:50 Uhr sowie um 18:30 Uhr aus. Das Konzept der Sendung hat sich in mehr als 1.000 Folgen nicht verändert: Menschen wie Roswitha Eisenhut lassen ihre Ware von Sachverständigen bewerten und feilschen dann im Händlerraum um den Verkaufspreis.

Ihr interessiert euch selbst für Antiquitäten? e-bay bietet euch ein reichhaltiges Angebot zum Stöbern.

Wie gut würdet ihr euch bei „Bares für Rares“ anstellen? Testet euer Wissen im Quiz: 

Aus der kino.de-Redaktion

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare