Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Bares für Rares - Die Trödel-Show mit Horst Lichter
  4. News
  5. Aus Mitgefühl: Vater und Sohn bekommen bei „Bares für Rares” keine Händlerkarte

Aus Mitgefühl: Vater und Sohn bekommen bei „Bares für Rares” keine Händlerkarte

Aus Mitgefühl: Vater und Sohn bekommen bei „Bares für Rares” keine Händlerkarte
© ZDF / Frank W. Hempel

Wenn Vater und Sohn eine Reise zu „Bares für Rares“ unternehmen, sollte sie sich am Ende auch gelohnt haben. Das klappt aber leider nicht immer, wie im Fall von Andreas und Nick Nolte. Letzterer ist übrigens deutlich jünger und nicht verwandt oder verschwägert mit seinem berühmten Namensvetter.

An die 2.000 D-Mark soll die Großmutter von Nick Nolte für einen Teddybären ausgegeben haben, was dem Opa seinerzeit missfiel. Er hielt den Preis für die Anschaffung des Plüschtiers für deutlich zu hoch und sollte damit Recht behalten.

„Bares für Rares“-Experte Sven Deutschmanek tat es sichtlich leid, aber er musste Vater und Sohn mitteilen, dass die arme Oma betuppt wurde. Der Bär entstammte nämlich keineswegs der Firma Steiff und war auch keine Antiquität. Vielmehr wurde er in den 1970er-Jahren günstig in den USA produziert und das noch nicht mal besonders gekonnt. Die gewünschten 2.000 bis 2.500 Euro seien also völlig unrealistisch, so die ernüchternden Worte des Experten. Wäre Meister Petz wirklich antik und namhaft hergestellt, hätte man über einen solchen Betrag sprechen können, in diesem Fall konnte der Sachverständige den Bären allerdings nur auf schmale 200 Euro taxieren. Hätte die Oma mal auf den Opa gehört.

 

Keine Händlerkarte: Horst Lichter will Vater und Sohn schützen

Nach der betrüblichen Expertise hatte Horst Lichter noch eine weitere schlechte Nachricht im Gepäck. Er wollte den beiden keine Händlerkarte geben, da er befürchtete, dass dort noch nicht einmal die 200 Euro erzielt werden könnten. Aus Mitgefühl für Vater und Sohn, die ihm in der kurzen Zeit mit ihrer sympathischen Art ans Herz gewachsen waren, wollte er ihnen eine weitere Enttäuschung ersparen. So bleibt offen, ob Susanne Steiger eventuell auf den Teddy geboten hätte. Was ihr über die Händlerin wissen müsst, erfahrt ihr im Video:

„Bares für Rares“ wird wie gewohnt von Montag bis Freitag um 15:05 Uhr im ZDF ausgestrahlt. Wiederholungen laufen beim Ableger ZDF Neo um 8:50 Uhr sowie um 18:30 Uhr. Das Konzept der Sendung hat sich bis heute nicht verändert: Menschen wie Andreas und Nick Nolte lassen ihre Ware von Sachverständigen bewerten und feilschen dann im Händlerraum um den Verkaufspreis.

Wie würdet ihr euch bei „Bares für Rares“ anstellen? Testet euer Wissen im Quiz:

Bist du Schrottsammler oder Antiquitäten-Händler: Teste dein „Bares für Rares“-Wissen

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.