Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Bares für Rares - Die Trödel-Show mit Horst Lichter
  4. News
  5. Absurde Preisvorstellung: Starrsinnige „Bares für Rares”-Verkäuferin muss Sendung verlassen

Absurde Preisvorstellung: Starrsinnige „Bares für Rares”-Verkäuferin muss Sendung verlassen

Absurde Preisvorstellung: Starrsinnige „Bares für Rares”-Verkäuferin muss Sendung verlassen
© imago images / STAR-MEDIA

Wer zu „Bares für Rares“ geht, hofft natürlich auf einen Geldsegen im Händlerraum. So weit, so verständlich, dennoch gelten Regeln, die zu akzeptieren sind.

Doris Schwaven wollte sich bei „Bares für Rares“ von einer alten Uhr trennen und hatte neben dem Zeitmesser auch eine klare Preisvorstellung im Gepäck. An sich ist es natürlich ratsam, eine Schmerzgrenze für einen möglichen Verkauf festzulegen, dennoch sollte diese nicht völlig aus der Luft gegriffen sein, sonst wird es am Ende nichts mit der Händlerkarte.

Doch zunächst hatte Experte Albert Maier das Wort und nahm die Uhr genauer unter die Lupe, wobei sich das Unterfangen recht schwierig gestaltete, da es sich doch um ein enorm großes Exemplar handelte. Doch würde es auch die gewünschten 6.000 Euro in die Kasse spülen? Mitnichten. Auch wenn die Wiener Uhr einst ein Vermögen gekostet habe, so gibt der Markt einen solchen Betrag schon lange nicht mehr her. 2.200 Euro seien das absolute Maximum, was noch zu erzielen ist, so die Expertise. Das war Doris Swaven zu wenig. Unter 5.000 Euro wollte sie ihre Uhr auf keinen Fall verkaufen.

Keine Händlerkarte: Horst Lichter hält sich an die Regeln

Auch wenn die Verkäuferin den Erlös dem Tierschutz spenden wollte, galten auch für sie die Regeln von „Bares für Rares“. Die setzen zumindest ein grobes Einverständnis mit der Preisfindung der Expertise voraus, um in den Händlerraum zu gelangen. Doch bei Doris Schwaven war nichts zu machen, sie beharrte auf ihrer Schmerzgrenze von 5.000 Euro, sodass ihr Horst Lichter die Händlerkarte schweren Herzens verweigern musste. Damit endete ihr Besuch in der Trödelshow recht abrupt. Was ihr noch nicht über „Bares für Rares“ wusstet, erfahrt ihr im Video:

„Bares für Rares“ wird wie gewohnt von Montag bis Freitag um 15:05 Uhr im ZDF ausgestrahlt. Wiederholungen laufen beim Ableger ZDF Neo um 8:50 Uhr sowie um 18:30 Uhr. Das Konzept der Sendung hat sich bis heute nicht verändert: Menschen wie Doris Schwaven lassen ihre Ware von Sachverständigen bewerten und feilschen dann im Händlerraum um den Verkaufspreis, vorausgesetzt, sie zeigen sich mit der Expertise einverstanden.

Wie würdet ihr euch bei „Bares für Rares“ anstellen? Testet euer Wissen im Quiz:

Bist du Schrottsammler oder Antiquitäten-Händler: Teste dein „Bares für Rares“-Wissen

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.