A Ghost Story

  1. Ø 3.7
   Kinostart: 07.12.2017
A Ghost Story Poster

Kinotickets in

Kinotickets in

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

A Ghost Story: Melancholisches Drama mit Oscarpreisträger Casey Affleck und Rooney Mara, um einen Mann, der nach seinem Tod zurückkehrt und im Haus der Familie spukt.

Was bleibt, wenn man fort ist? Der Musiker C (Casey Affleck) und seine Frau M (Rooney Mara) führen eine innige Beziehung. Streit gibt es höchstens darüber, dass sie gerne aus dem kleinen gemeinsamen Haus aus und in die Stadt ziehen will. Er hingegen möchte lieber bleiben. Doch die Partner werden jäh auseinandergerissen, als C bei einem Autounfall ums Leben kommt. Als M ihren Mann in der Leichenhalle identifiziert, geschieht das Unvorstellbare: C erhebt sich von der Bahre.

Als Geist, mit einem Bettlaken über dem Kopf in das zwei ausgeschnittenen Augenlöcher geschnitten sind, spukt C seither in dem Haus. Er steht hinter M, während sie trauert, und beobachtet sie stumm. Mit der Zeit schreitet das Leben voran. Zwar wirft der Geist wütend einige Bücher herunter, als M einen anderen Mann küsst, verhindern kann er es trotzdem nicht. Dann zieht M aus und neue Bewohner kommen ins Haus. C jedoch bleibt an den Ort gefesselt. Selbst dann noch, als das Haus abgerissen und ein Wolkenkratzer auf dem Grundstück errichtet wird. Kann der Geist sich von der Vergangenheit befreien?

“A Ghost Story” – Hintergründe

In seinem ungewöhnlichen Indie-Drama hat der Autorenfilmer David Lowery (“Elliot, der Drache“) eine moderne Geistergeschichte, ganz ohne CGI-Effekte und Jump-Scares. Dafür mit einem Geist, der ganz klassisch mit einem Bettlaken über dem Kopf daherkommt. Wirklich gruseln möchte der Film nicht. Stattdessen erzählt er eine melancholische Geschichte über die Zeit. Für die Hauptrollen konnte Lowery wieder den Oscargewinner Casey Affleck (“Manchest by the Sea“) und die mehrfach oscarnominierte Rooney Mara (“Song to Song“) engagieren, die als Leinwandpaar bereits in Lowerys “The Saints – Sie kannten kein Gesetz” zu sehen waren.

Gefilmt ist “A Ghost Story” im quadratischen 1-zu-1-Filmformat, dessen Kanten abgerundet sind. Die einzelnen Szenen des Filmes erinnern daher an alte Dia-Aufnahmen. Aufgrund dieser ungewöhnlichen Ästhetik konnte sich das Drama von David Lowery zum heimlichen Hit des Sundance Film Festivals 2017 entwickeln, wo “A Ghost Story” seine Premiere feierte.

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(9)
5
 
5 Stimmen
4
 
1 Stimme
3
 
0 Stimmen
2
 
1 Stimme
1
 
2 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

Kommentare