MIB 23 Poster

"23 Jump Street" meets "Men in Black": Kinostart ungewiss & alle News

Helena Ceredov |

“23 Jumpstreet” wurde ursprünglich als Crossover mit “Men in Black” geplant. Doch nun mehren sich die Anzeichen, dass der Film in der Form doch nicht kommen könnte. Wird “MIB 23″ Channing Tatum und Jonah Hill noch auf Alien-Jagd schicken?

Anfang 2015 machte eine Schlagzeile die Runde, die aus dem damaligen E-Mail-Leak von Sony hervorging. Scheinbarplane das Studio ein Crossover von zwei ihrer erfolgreichsten Film-Reihen: “21 Jump Street” und “Men in Black”. Ein Jahr später folgt nun die Gewissheit: Ja, dieser Film wird kommen – die Undercover-Cops treffen auf die Männer in Schwarz.

Ein “23 Jump Street” und “Men in Black”-Crossover: So kann das aussehen

Dass Jonah Hill und Channing Tatum für “23 Jump Street” zurückkehren, ist bereits beschlossene Sache. Die beiden Vorgänger waren nicht nur sehr beliebt, sondern konnten sich auch an den Kinokassen behaupten. Auch das “Men in Black”-Franchise erfreute sich seinerzeit großer Beliebtheit. Mit dem 3. Teil war dann aber 2012 Schluss.

Nun geht es in die Vollen: “23 Jump Street” wird auf die “Men in Black” treffen. Genauer gesagt: Jonah Hill und Channing Tatum arbeiten in dem Crossover-Film wohl mit einem neuen Duo von Anzugträgern zusammen, da Will Smith und Tommy Lee Jones nicht für einen weiteren Teil gewonnen werden konnten. Damit erhofft sich das Studio, das “Men in Black”-Franchise neuzustarten, die ein oder andere (Genre-)Grenze zu übertreten und damit gehörig für Lacher zu sorgen.

Als Regisseur für das Projekt ist aktuell der “Muppets”-Regisseur James Bobin verpflichtet. Im Drehbuchbereich gibt es ebenfalls eine Kooperation zwischen “Men in Black”-Autor Lowell Cunningham und “22 Jump Street”-Autor Rodney Rotham.

Wann startet “23 Jump Street”/”MIB 23″ in den Kinos?

Ursprünglich hieß es noch, dass die Dreharbeiten 2016 beginnen und der Film 2019 in die Kinos kommt. Doch aktuell ist weder der Drehstart, noch ein offizielles Starttdatum bekannt. Da es seit 2016 eher ruhig um das Projekt geworden ist, dürfen wir mit dem Film eher später als früher rechnen. Vielleicht überdenken sie ja sogar noch die Grundidee und bringen doch noch eine klassische Fortsetzung heraus oder blasen den Film komplett ab. In einem aktuellen Interview bestätigt Jonah Hill diese Vermutung:

“Ich bezweifele, dass der Film je gemacht wird. Sie versuchen, einen Deal auszuhandeln, doch das ist fast unmöglich mit dem ganzen „Men in Black“-Sachen. Die „Jump Street“-Filme waren so erfrischend, weil sie sich erlaubten Witze über Remakes, Reboots und Sequels zu machen. Und nun werden sie selbst zu einem einzig großen Sequel. Wir sind fast genau das geworden, über das wir uns immer lustig gemacht haben und es ist schwer, den alten Idealen treu zu bleiben, wenn die Filme auf einmal so hohen Erwartungen ausgesetzt sind.“

Sobald es Neuigkeiten zu dem Thema gibt, halten wir euch auf dem Laufenden.

Hat dir " "23 Jump Street" meets "Men in Black": Kinostart ungewiss & alle News" von Helena Ceredov gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.