Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Blow
  4. Zitate aus „Blow“: Die besten Sprüche aus dem Drogendrama

Zitate aus „Blow“: Die besten Sprüche aus dem Drogendrama

Zitate aus „Blow“: Die besten Sprüche aus dem Drogendrama
© IMAGO / ZUMA Wire / Warner

In „Blow“ verdingt sich Johnny Depp als Drogendealer. Die Literaturverfilmung glänzt neben der spannenden Erzählung aber auch mit denkwürdigen Zitaten.

George Jung (Johnny Depp) ist Drogenschmuggler und liefert seine Ware von Mexiko nach Ostamerika. Unterstützt wird er in seinem kriminellen Geschäft von seiner Partnerin Barbara (Franka Potente). Als seine große Liebe aber an ihrer Krebserkrankung stirbt, ändert sich für George erst mal alles. Tatsächlich gelingt ihm der Wiedereinstieg in den Drogenschmuggel, als er für den berühmt-berüchtigten Drogenbaron Pablo Escobar (Cliff Curtis) arbeitet. „Blow“ von Regisseur Ted Demme greift das Leben von George Jung auf, der während der 70er und 80er als größter Kokain-Dealer von Amerika galt – und das Biopic punktet mit ein paar legendären Zitaten.

Nicht nur Kriminelle führen derart außergewöhnliche Leben, dass eine Verfilmung deren Erlebnisse für das Kinopublikum interessant ist. Eine Achterbahn der Gefühle, die ebenfalls von Drogenkonsum geprägt ist, haben auch schon einige populäre Musiker durchlebt.

Die besten Zitate aus „Blow“

  • „Du bist mein Herz, Kleines. Könnte ich ohne mein Herz leben?“
  • „15 Kilo? Ich pisse 15 Kilo!“
  • „Die toxische Dosis für Menschen liegt zwischen einem und anderthalb Gramm Kokain, abhängig vom Körpergewicht. Ich konsumierte durchschnittlich fünf Gramm pro Tag, vielleicht mehr.“
  • „An den meisten Menschen zieht das Leben vorüber, während sie damit beschäftigt sind, grandiose Pläne zu schmieden. Überall, all die Jahre habe ich hier und dort Stücke meines Herzens gelassen und jetzt ist kaum noch genug davon übrig, um weiterzuleben. Doch ich zwinge mich, zu lächeln, denn ich weiß, dass mein Ehrgeiz mein Talent bei Weitem übertraf.“
  • „Danbury war kein Gefängnis, es war eine Verbrecherschule. Ich ging mit einem Vordiplom in Marihuana rein und kam mit einem Doktor in Kokain wieder raus.“
  • „Geld ist nur Papier, George. Darauf kommt es nicht an! Es scheint nur so.“
  • „Ich frage, ob mir mein Lippenstift steht. Wenn ich schon gefickt werde, will ich wenigstens gut aussehen!“
  • „Das Leben geht immer weiter, George. Manchmal ist man ganz oben und manchmal ganz unten. Wenn man oben ist, ist es nie so gut, wie es scheint, und wenn man unten ist, denkt man, man kommt nie wieder hoch. Doch das Leben geht weiter.“
  • „Mögest du immer Rückenwind haben und stets Sonnenschein im Gesicht und mögen dich die Schicksalsstürme hinauftragen, auf dass du mit den Sternen tanzt.“
  • „Weißt du, in meinem Land bin ich... Ein Mann, der einen Traum hat, einen von dem Aufstieg, der aus dem Nichts etwas aufbaut. Hast Du einen Traum?“ – „Ich würde einen haben, wenn du mich endlich schlafen lässt.“ – „Du hast einen Traum. Und vielleicht wirst du ihn verwirklichen. Doch bisher hast du versagt. Warum?“

Kennt ihr euch mit Drogendramen aus? Dann beweist es im „Ozark“-Quiz:

„Ozark“-Quiz: Wie gut kennst du die Netflix-Serie?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.