Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Brahms: The Boy 2
  4. Für Nachteulen heute im TV: Diese Fortsetzung eines überraschenden Horror-Hits ging richtig baden

Für Nachteulen heute im TV: Diese Fortsetzung eines überraschenden Horror-Hits ging richtig baden

Für Nachteulen heute im TV: Diese Fortsetzung eines überraschenden Horror-Hits ging richtig baden
© STXfilms

Fortsetzungen von erfolgreichen Filmen haben das Ziel, den Vorgänger zu übertreffen. Ein Film, der an dieser Aufgabe grandios gescheitert ist, läuft bald im TV.

Als „The Boy“ 2016 veröffentlicht wurde, überraschte der Film die Kritik und die Zuschauer*innen. Bei einem Budget von 10 Millionen Dollar, spielte der Film ganze 73 Millionen Dollar ein. Als 2020 mit „Brahms: The Boy 2“ ein Sequel veröffentlicht wurde, waren die Erwartungen dementsprechend hoch. Doch überraschenderweise ging der Film so richtig baden. Mit demselben Budget wie „The Boy“, spielte der Film nur 20 Millionen Dollar ein und kam auch bei der Kritik sehr schlecht weg. Wenn ihr den Film dennoch sehen wollt, könnt ihr „Brahms: The Boy 2“ in der Nacht von Freitag auf Samstag, den 4. November 2023 um 04:35 auf RTL2 sehen.

Welche Horrorfilme ihr aber definitiv gesehen haben solltet, erfahrt ihr in unserem Video.

Anzeige
11 Horrorfilm-Highlights 2024
11 Horrorfilm-Highlights 2023

Darum geht es in „Brahms: The Boy 2“

Der Film erzählt die Geschichte einer Familie, die in ein altes Herrenhaus einzieht, nachdem sie eine traumatische Erfahrung durchgemacht hat. Das junge Ehepaar Liza (Katie Holmes) und Sean (Owain Yeoman), zusammen mit ihrem Sohn Jude (Christopher Convery), versucht, einen Neuanfang zu wagen. Doch als Jude eine gruselige Puppe namens Brahms im Wald findet, beginnen merkwürdige Dinge im Haus zu geschehen. Die Familie entdeckt bald, dass die Puppe eine verstörende Geschichte hat und mit unerklärlichen Phänomenen verbunden ist. Liza beginnt, Nachforschungen anzustellen, um die Geheimnisse von Brahms zu lüften und die Sicherheit ihrer Familie zu gewährleisten.

Ist „Brahms: The Boy 2“ sehenswert?

Der Film bietet einige gruselige Momente und Spannung, insbesondere wenn es um die unheimliche Puppe Brahms geht. Wenn ihr den ersten Teil „The Boy“ mochtet, könntet ihr neugierig auf die Fortsetzung sein, da sie die Geschichte weiterführt und einige Rätsel klärt. Allerdings erhielt „Brahms: The Boy 2“ im Vergleich zum ersten Teil schlechte Kritiken und kam auch bei den Zuschauer*innen nicht sonderlich gut an. Wenn ihr jedoch Fans von übernatürlichem Horror und gruseligen Puppen seid, könnte der Film euch dennoch unterhalten.

Horrorfans können ihr Wissen in unserem Quiz testen:

Horror-Quiz: Können wir anhand von 10 Filmen dein Sternzeichen erraten?

Anzeige