Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Dragons - Die Reiter von Berk
  4. Drachen-Namen bei „Dragons“: Die Figuren mit ihren Eigenschaften

Drachen-Namen bei „Dragons“: Die Figuren mit ihren Eigenschaften

Drachen-Namen bei „Dragons“: Die Figuren mit ihren Eigenschaften
© DreamWorks Animation

In der Animationsserie „Dragons“ erleben die Wikinger-Kinder und ihre Drachen viele Abenteuer. Wir haben die Namen und Eigenschaften für euch aufgelistet.

Hicks, der Sohn des Wikinger-Häuptlings Haudrauf, findet auf seiner Heimatinsel Berk einen verwundeten Nachtschatten-Drachen und nennt ihn Ohnezahn. Er hilft dem Drachen wieder auf die Beine und es gelingt ihm, Ohnezahn zu zähmen. Die beiden erleben mit ihren Freund*innen allerhand Abenteuer. Doch auch die alteingesessenen Wikinger*innen müssen überzeugt werden, dass die Drachen liebenswerte Wesen sind. Um einen Überblick zu bekommen, welche Drachen-Namen bei „Dragons“ auftauchen, haben wir eine Übersicht der relevantesten Drachen zusammengestellt

In unserm Video zeigen wir euch die elf besten Familien-Filme aus Deutschland:

Anzeige
Die 11 schönsten Kinder- und Familienfilme aus Deutschland

„Dragons“: Namen und Eigenschaften der magischen Wesen

Ohnezahn

Ohnezahn ist ein besonderer Drache und gehört zur seltenen Gattung der „Nachtschatten“, einer Unterkategorie der „Schattendrachen“. Deshalb ist er bei den Drachen-Jäger*innen sehr gefragt. Er kann Blitze feuern, seine Rückenstacheln sowie seine Zähne aus- und einfahren. Sein Speichel hat heilende Wirkung. Auf seiner Flucht vor den Jäger*innen wird Ohnezahn verletzt. Der sensible Hicks, der selbst eine körperliche Behinderung hat, findet ihn und baut ihm eine Flugprothese. Die beiden freunden sich an und Hicks beginnt, auf Ohnezahn zu reiten. Die beiden sind nahezu aufeinander angewiesen, denn Ohnezahn ist nur mit Reiter*in flugfähig.

Sturmpfeil

Sturmpfeil ist ein weiblicher „Tödlicher Nadder“ und gehört zur mutigen Astrid, Hicks' bester Freundin. Diese Drachenart kann Feuerbälle und Magnesium-Feuer speien, was Stein und Metall schmelzen kann. Außerdem kann sie ihre Schwanzstacheln als Waffen abwerfen. Sie verfügt über einen hervorragenden Gehör- und Geruchssinn, was ihre natürliche Augenfehlstellung ausgleicht.

Anzeige

Kotz und Würg

Kotz und Würg gehört zur Gattung der „wahnsinnigen Zipper“ und hat zwei Köpfe. Kotz kann Gas speien und Würg Funken sprühen. Die streitlustige Raffnuss und ihre Zwillingsbruder Taffnuss sind die Reiter*innen dieses speziellen Drachens. 

Hakenzahn

Er wird von dem meist überheblichen Rotzbakke geritten. Der „Riesenhafte Alptraum“ Hakenzahn ist ebenso rüpelhaft wie sein Reiter. Er hat seinen eigenen Hitzkopf und ignoriert geflissentlich die Befehle seines Reiters. Er ist in der Lage, seinen kompletten Körper in Flammen zu setzen. Doch sowohl Rotzbakke als auch Hakenzahn sind von ganzem Herzen Krieger, weshalb die beiden gut zusammen arbeiten, wenn es darauf ankommt.

Wir haben die besten Zeichentrick-Intros für euch im Überblick:

Windfang

Er gehört zur Wikingerin Heidrun und wird der seltenen Gattung der „Klingenpeitschlinge“ zugeordnet. Windfang hat metallisch glänzende Drachenschuppen und die scharfe Schwanzklinge kann für Feinde tödlich sein. Sie ist eine eher misstrauische Zeitgenossin, nicht zuletzt, weil sie von Menschen verletzt wurde, weshalb ihre Mutter sie verstoßen hatte. Doch Heidrun gelingt es, sie gesund zu pflegen und ihr Vertrauen zu gewinnen.

Anzeige

Fleischklops

Sie ist wie ihr Reiter Fischbein kugelrund und gutmütig. Sie gehört zur Gattung der „Gronckel“. Am liebsten frisst sie Steine und leckt gern Fischbeins Füße. Die beiden sind unzertrennlich und sehr verspielt. Fleischklops ist äußerst loyal und beschäftigt gern die Kinder von Berk.

Tagschatten

Sie ist ebenfalls eine Unterkategorie der „Schattendrachen“. Diese Gattung tritt erst im dritten Teil der Film-Reihe „Drachenzähmen leicht gemacht 3 – Die geheime Welt“ auf und hat eine wichtige Bedeutung für den weiteren Verlauf der Serie sowie für Hicks und sein Volk.

Anzeige

Der brüllende Tod

Er gehört zu einer seltenen Unterkategorie der Gattung „Flüsternder Tod“. Diese Subkategorie ist deutlich größer als der „Flüsternde Tod“. Er ist ein Albino mit roten Augen und hat eine rote Schwanzspitze. Er ist ein aggressiver, risikofreudiger und zerstörungswilliger Drache.

„Dragons“: Weitere Infos zur Serie und Film-Reihe

Die Film-Reihe „Dragons – Drachen zähmen leicht gemacht“ findet ihr auf WOW TV, die Serie „Dragons – Auf zu neuen Ufern“ könnt ihr derzeit im Netflix-Abo schauen. Falls ihr noch tiefer in die Serie, ihre Charaktere und die Ursprünge einsteigen wollt: Die Fan-Seite von „Drachen zähmen leicht gemacht“ lässt nahezu keine Fragen mehr offen. 

Wie gut kennt ihr Animationsfilme? Testet euer Wissen bei unserem Quiz:

Das große Pixar-Quiz: Wie gut kennst du die Animationsfilme?

Anzeige